Rund 300 Aussteller auf der Messe "Abenteuer & Allrad"

Mittwoch, 11 Juli, 2018 - 11:15
Die Messe „Abenteuer & Allrad“ feierte dieses Jahr ihren 20. Geburtstag.

Die Messe „Abenteuer & Allrad“ feierte dieses Jahr ihren 20. Geburtstag. Dazu rollten rund 57.000 Gäste aus aller Welt an, die sich für das Angebot der rund 300 Aussteller interessierten und auch Mitmachangebote gerne nutzten. Obwohl die Freiluftveranstaltung parallel zur Kölner Reifenmesse stattfand, präsentierte sich in Bad Kissingen wieder vermehrt die Reifenbranche.

Einmal im Jahr ist Ausnahmezustand in Bad Kissingen, und zwar immer zwischen dem Feiertag Fronleichnam, der traditionell auf einen Donnerstag fällt, und dem darauf folgenden Sonntag. Genau zu diesem Zeitpunkt läuft dort die Messe Abenteuer & Allrad, das sonst so beschauliche Staatsbad mutet an wie der Startpunkt zu einer großen Wüstenrallye. Das Straßenbild wird dominiert durch expeditionstauglich ausgestattete Geländewagen und Offroad-Wohnmobile. So auch an diesem Donnerstag, an dem wir unseren Messebesuch abstatten. Zu Messebeginn kollabiert der Straßenverkehr in Bad Kissingen. Zeitweise geht gar nichts mehr, selbst mit dem Motorrad ist kein Durchkommen. Rund 24.200 Besucher registrierte der Messeveranstalter Pro-Log am ersten Messetag. Das sind so viel wie nie zuvor. Und auch wenn der Veranstalter einen Buspendelverkehr von den Großparkplätzen in der Stadt zum Messegelände auf dem ehemaligen Militärgelände eingerichtet hat, die Infrastruktur der altehrwürdigen Kurstadt ist von einem solchen Andrang offensichtlich überfordert. Da muss sich der Veranstalter bis nächstes Jahr ein besseres Verkehrskonzept überlegen, sonst könnte diese attraktive Veranstaltung an ihrem eigenen Erfolg kollabieren.

Lesen Sie einen ausführlichen Messebericht in der Juli-Ausgabe.

Quelle: 

mh

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Einer der Reifentest-Kandidaten war der Cooper Discoverer SRX, der vor allem auf der Straße gefahren wird.

    Die AutoBild Allrad hat sich gefragt, „wie ausgeprägt die Stärken und Schwächen der Reifenarten für Allradler sind“ und einen Reifentest mit ein und der derselben Marke, aber vier verschiedenen Profilen durchgeführt: Getestet wurde der Cooper Zeon 4XS Sport für die Straße, der Discoverer S/T Maxx für das Gelände, der primär straßenorientierte Discoverer SRX und der vorwiegend für das Gelände konzipierte Discoverer A/T3.

  • Neue Produkte wird es auch dieses Jahr auf der IAA Nutzfahrzeuge zu sehen geben.

    Am 20. September 2018 öffnet die 67. IAA Nutzfahrzeuge ihre Tore in Hannover. Bis zum 27. September 2018 präsentieren mehr als 2.100 Aussteller aus rund 50 Ländern auf 282.000 Quadratmetern zahlreiche Weltpremieren.

  • Das Angebot der INTERMOT umfasst neben Motorrädern und Motorrollern auch die Bereiche Zubehör, Bekleidung, Teile, Customizing, Reisen und Werkstattausrüstung.

    Die Zahl der an der INTERMOT teilnehmenden Reifenhersteller fällt etwas mehr als einen Monat vor der Messe noch übersichtlich aus. Im Ausstellerverzeichnis aufgeführt sind bislang von den hierzulande relevanten Playern Bridgestone, die Cooper Tyre & Rubber Company Germany GmbH, Anlas, Heidenau und Kenda. Im Gegensatz zur Reifenindustrie zeigt die Motorrad-Branche ansonsten allerdings recht geschlossen Präsenz. Vom 3. bis 7. Oktober nehmen über 1.000 Unternehmen und Marken aus rund 40 Ländern als Aussteller teil.

  • 2019 feiert die AutoZum 30. Jubiläum.

    Die AutoZum feiert 2019 ihr 30. Jubiläum. Vier Tage lang wird das Messezentrum Salzburg wieder zum Treffpunkt der Fahrzeugbranche. Auf der von Reed Exhibitions organisierten AutoZum präsentieren vom 16. bis 19. Januar 2019 rund 300 Aussteller Produkte und Neuheiten, die maßgeschneidert für den automotiven After-Sales-Markt sind.