Safety Seal informiert über Sicherungssysteme auf IAA

Dienstag, 25 September, 2018 - 10:30
Die Unternehmensverantwortlichen der Safety Seal GmbH sind mit der Besucherresonanz auf der IAA Nutzfahrzeuge zufrieden.

Die Safety Seal GmbH rückt auf der IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover an Stand A46 in der neu gestalteten Halle 24 Sicherungssysteme gegen das Lösen der Radmuttern in den Fokus. Die in Schweden hergestellten Systeme ROLLOCK und SAFE WHEEL sichern die Radmuttern eines Lkw-Rades und sollen so Folgeschäden verhindern.

Darüber hinaus stellen die Unternehmensverantwortlichen eine Nachfrage nach Informationen zum Wuchten mit EASYBALANCE fest. Das Lkw-Reifenwuchtpulver EASYBALANCE ist einfach in der Handhabung und wird bei der Montage, nach vorgegebener Dosierung abhängig von der Reifengröße, in den Reifen eingefüllt. So soll ein permanentes Auswuchten während der gesamten Betriebsdauer des Reifens sichergestellt werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Safety Seal wird mit einem eigenen Messestand auf der AutoZum vertreten sein.

    Safety Seal, die Tochtergesellschaft der schwedischen Safety Seal AB, wird erstmals auf der AutoZum in Salzburg Präsenz zeigen. Das Unternehmen wird den MAXI GRIP-Schraubspike vorstellen, der unter anderem für den Volumenmarkt in Skandinavien angeboten wird.

  • Uwe Hasenpflug (links) und Wolfgang Wasel (rechts) verstärken die Safety Seal GmbH. Bildquelle: Safety Seal.

    Seit 01. Januar dieses Jahres verstärken Wolfgang Wasel und Uwe Hasenpflug den Vertrieb bei der Safety Seal GmbH. Bei der AutoZum in Salzburg präsentierten sich die beiden bereits den ersten Besuchern.

  • Reifenmontage für 58 Euro? Die BMW-Händler spielen da nicht mit.

    Der Automobilriese BMW streitet sich erneut mit seinen Händlern. In dem Konflikt geht es um etwa 10.000 BMW-Fahrzeuge, die zu Sonderkonditionen an den Fuhrpark der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) verkauft wurden. BMW hatte die Händler Medienberichten zufolge aufgefordert, in ihren 500 Betrieben Reifenservice für diese Fahrzeuge zu Dumpingpreisen zu erbringen.

  • Den modifizierten Leitfaden Verpackungsgesetz finden Mitglieder in der Download-Unterlage auf der BRV-Website.

    Der BRV hatte im November 2018 über die Auswirkungen des neuen Verpackungsgesetzes (VerpackG) informiert. Nach Einschätzungen der dem Verband vorliegenden Informationen hatte der BRV die Reifentüten/Reifensäcke als systemrelevante „Serviceverpackungen“ eingeordnet mit der Folge, dass der Letztvertreiber – also der Reifenhandel – zur Registrierung verpflichtet ist. Diese Annahme wurde nun revidiert.