Tyre24: Anpassung des Premium-Accounts

Donnerstag, 18 Juli, 2019 - 14:00
Christian Koeper ist seit April neues Vorstandsmitglied des eCommerce Unternehmens SAITOW AG.

Im Interview mit AutoRäderReifen-Gummibereifung bestätigt Christian Koeper als neues Vorstandsmitglied des eCommerce Unternehmens SAITOW AG Anpassungen bei den Rahmenbedingungen des Premium-Accounts. In Handelskreisen hatte das Preissystem bei Tyre24 teilweise Kritik hervorgerufen.

Seit dem 1. März 2018 stehen auf dem Portal einkaufenden Kunden zwei Account-Modelle zur Auswahl. Der Premium-Account ist im Vergleich zum Basic-Account bzgl. der monatlichen Grundgebühr teurer, bietet laut Koeper beim Einkauf jedoch einige Vorteile. Koeper führt auf, dass beim Premium-Account die veranschlagte Handling- bzw. Versandpauschale bei einem Einkauf entfallen, der Versand durch den Anbieter erfolge für den Kunden kostenfrei. Einige Anbieter, vorwiegend aus dem Bereich Teile und Zubehör, hätten das neue Modell jedoch kritisiert, vor allem diejenigen, die auch kleinpreisige Artikel wie Dichtungen oder Filter bei Tyre24 anbieten, so Koeper. Von den Anbietern werde bemängelt, dass ein Verkauf aufgrund der beim Händler anfallenden, aber nicht vom Kunden ausgeglichenen Versandkosten, nicht auskömmlich abgewickelt werden könne.

"Die Kritik der Anbieter an der beschriebenen Situation - auch ein kleiner Bestellwert erfordert kostenfreien Versand- die das Verhältnis Käufer zu Verkäufer in ein ungewolltes, zu starkes Ungleichgewicht zugunsten der Nachfrage manövriert, verstehen wir und sehen die Notwendigkeit, bei den Rahmenbedingungen des Premium-Accounts nachzubessern. Eine Entwicklung wie im stationären Handel, wo Werkstätten mehrfach am Tag auch mit Kleinstmengen bzw. kleinpreisigen Artikeln beliefert werden und der Großhandel diese Dienstleistung kostenfrei anbietet bzw. anbieten muss, möchten wir möglichst vermeiden", erläutert Christian Koeper.

Lesen Sie das komplette Interview im IT-Spezial der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirelli hat im Ganzjahresreifen-Segment laut AutoBild Allrad erheblichen Nachholbedarf.

    Die Tester der AutoBild Allrad zeigen sich beeindruckt von den Fähigkeiten einiger Reifen im Segment der Ganzjahresreifen. Mit dem Pirelli Scorpion Verde All Season scheitert allerdings überraschenderweise ein Vertreter der Premium-Gattung.

  • Dae-Jin Jeon, Global CEO Kumho Tire und Rudi Völler, Geschäftsführer Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH.

    Kumho Tyre stand hierzulande in den vergangenen Jahren nicht gerade für Kontinuität. Zahlreiche Personalwechsel in Schlüsselpositionen und die unsichere Finanzlage ließen das Vertrauen seitens des Handels schwinden. Die Verantwortlichen bemühen sich aktuell darum, Vertrauen zurückzugewinnen. CEO Dae-Jin Jeon besuchte nun die Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach sowie die Niederlassungen in Paris und England.

  • Gundlach erweitert zur Wintersaison seine Servicezeiten. Bildquelle: Gundlach.

    Zur anstehenden Wintersaison erweitert Gundlach seine Telefonzeiten. Ab dem 01. Oktober 2019 sind die Service-Mitarbeiter von montags bis freitags zwischen 07:30 Uhr und 19:00 Uhr sowie samstags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar.

  • Der CrossClimate+ ist laut AutoBild ein überzeugender Allrounder mit der höchsten Laufleistung.

    Auch die AutoBild betont im Zusammenhang mit der Veröffentlichung ihres aktuellen Tests von Ganzjahresreifen (225/45 R17) das Einsparpotenzial in diesem Produktsegment. Schon die Einkaufspreise liegen laut dem Automotive-Medium etwa 15 Prozent unter dem eines Winterreifens. Zudem könnten Kunden „kräftig Geld sparen“ durch den Wegfall des Wechsels der Reifen, des zweiten Felgensatzes und der Einlagerung.