Valeo Innovation Challenge 2017 mit neuer Rekord-Teilnehmerzahl

Mittwoch, 11 Januar, 2017 - 16:45
Das Interesse an der Valeo Innovation Challenge ist hoch.

Die Anmeldefrist für die Valeo Innovation Challenge ist noch nicht vorbei und schon vermelden die Verantwortlichen mit 158 bereits angemeldeten Teams aus 35 Ländern einen neuen Rekord. Bei der diesjährigen Valeo Innovation Challenge dürfen die Teams erstmals sogar von einem ihrer Lehrer unterstützt werden. Abgesehen davon bleiben die Regeln unverändert.

Studenten aus allen Fachbereichen können an dem Wettbewerb in einem Team aus zwei bis fünf Personen teilnehmen. Die Teams müssen sich auf der Website des Wettbewerbs in einer der folgenden Kategorien anmelden: „Technologische Neuheiten“ oder „Ideen zur neuartigen Nutzung von Fahrzeugen“. Die Aufgabe besteht darin, Innovationen oder Ideen zu entwickeln, um Autos bis zum Jahr 2030 intelligenter, intuitiver und umweltfreundlicher zu machen. Das Gewinnerteam aus jeder Kategorie erhält ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro. Auch die Zweitplatzierten dürfen sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Neben dem Preisgeld erhält das Gewinnerteam der Kategorie „Technologische Neuheiten“ erstmals die Möglichkeit an einem von Valeo unterstützten Start-up Accelerator teilzunehmen. Dadurch kann das Team ihr Projekt in einem professionellen Umfeld und mit der Unterstützung von anderen Start-ups entwickeln.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ausgezeichnete Partner im Start-up-Netzwerk: Chief Digital Officer Mamatha Chamarthi (r.) und Dr. Malgorzata Wiklinska, Leiterin Digitales Ecosystem und Global Innovation Hubs (l.), mit dem Plug and Play „Corporate Innovation Award“.

    Der kalifornische Start-up-Accelerator Plug and Play hat ZF mit dem „Corporate Innovation Award“ in der Kategorie „Mobility“ geehrt. Mit der Auszeichnung ehrt Plug and Play Partnerunternehmen, die sich im Netzwerk engagieren und Start-ups sowohl als Kooperationspartner wie auch als Mentor zur Seite stehen.

  • Nach der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden bestätigten Valeo und die PHC Group den Abschluss der Transaktion.

    Am 6. Februar 2017 gab Valeo die Unterzeichnung eines Joint-Venture-Vertrags mit seinem langjährigen südkoreanischen Partner PHC Group bekannt. Mit dieser Partnerschaft streben die Unternehmen die Marktführung im Bereich der Drehmomentwandler für Automatik- und CVT-Getriebe an. Nach der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden bestätigten Valeo und die PHC Group nun den Abschluss der Transaktion.

  • Claudio Passerini ist neuer CEO der European finTyre Distribution Germany Holding GmbH.

    Wie wir bereits berichtet haben, sind Michael Schwöbel und Michael Borchert die neuen Geschäftsführer der European finTyre Distribution Gruppe in Deutschland. Jetzt gibt es mit Claudio Passerini einen weiteren Zugang in der Geschäftsführung.

  • ZF startet eigenen Angaben zufolge stark ins Jahr 2018.

    Die ZF Friedrichshafen AG kam eigenen Angaben zufolge 2017 erneut sehr gut mit ihrer Entschuldung voran und erreichte die gesteckten Ziele bei Umsatz und Ergebnis. Wie der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Konstantin Sauer anlässlich der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit berichtete, hat die Ratingagentur Moody’s kürzlich das Unternehmen als „Investment Grade“ eingestuft. „Unsere wirtschaftliche Leistung, das neue Rating und besonders unsere Produkte zeigen, dass wir liefern, was wir versprochen haben“, so Sauer.