Valeo Innovation Challenge 2017 mit neuer Rekord-Teilnehmerzahl

Mittwoch, 11 Januar, 2017 - 16:45
Das Interesse an der Valeo Innovation Challenge ist hoch.

Die Anmeldefrist für die Valeo Innovation Challenge ist noch nicht vorbei und schon vermelden die Verantwortlichen mit 158 bereits angemeldeten Teams aus 35 Ländern einen neuen Rekord. Bei der diesjährigen Valeo Innovation Challenge dürfen die Teams erstmals sogar von einem ihrer Lehrer unterstützt werden. Abgesehen davon bleiben die Regeln unverändert.

Studenten aus allen Fachbereichen können an dem Wettbewerb in einem Team aus zwei bis fünf Personen teilnehmen. Die Teams müssen sich auf der Website des Wettbewerbs in einer der folgenden Kategorien anmelden: „Technologische Neuheiten“ oder „Ideen zur neuartigen Nutzung von Fahrzeugen“. Die Aufgabe besteht darin, Innovationen oder Ideen zu entwickeln, um Autos bis zum Jahr 2030 intelligenter, intuitiver und umweltfreundlicher zu machen. Das Gewinnerteam aus jeder Kategorie erhält ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro. Auch die Zweitplatzierten dürfen sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Neben dem Preisgeld erhält das Gewinnerteam der Kategorie „Technologische Neuheiten“ erstmals die Möglichkeit an einem von Valeo unterstützten Start-up Accelerator teilzunehmen. Dadurch kann das Team ihr Projekt in einem professionellen Umfeld und mit der Unterstützung von anderen Start-ups entwickeln.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Seit dem 01. April 2017 ist Dr. Werner Benade neuer Hella Geschäftsführer des Bereichs Aftermarket und Special Applications.

    Dr. Werner Benade hat zum 01. April 2017 seine Aufgaben als neuer Geschäftsführer für den Geschäftsbereich Aftermarket und Special Applications bei der HELLA KGaA Hueck & Co. übernommen. Der promovierte Maschinenbauingenieur verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Produktmanagement und Vertrieb technisch komplexer Produkte. Zuletzt war er Leiter der Business-Unit Zubehör bei der zur Robert Bosch GmbH gehörenden Scintilla AG.

  • Deutsche Autobauer sind weiterhin führende Kunden von Valeo. Über 50 Prozent der Produktion stammt aus Europa.

    Valeo verzeichnet weltweit ein starkes Wachstum in allen Geschäftsbereichen und über alle Geschäftsregionen hinweg. Der Umsatz im Gesamtjahr 2016 belief sich Unternehmensangaben zufolge auf 16.519 Millionen Euro. Davon entfallen auf den Erstausrüstungsumsatz im Gesamtjahr 14.403 Millionen Euro (oder 87 Prozent des Gesamtumsatzes). Der Umsatz im Nachrüstgeschäft (zehn Prozent des Gesamtumsatzes) stieg im Gesamtjahr um fünf Prozent (vier Prozent im zweiten Halbjahr und drei Prozent im vierten Quartal).

  • Auf der Auto Shanghai zeigt Valeo Lösungen und Produkte, die auf die Marktsegmente Elektrifizierung, autonome und vernetzte Fahrzeuge sowie neue Mobilitätsdienstleistungen ausgerichtet sind.

    Auf der 17. Auto Shanghai stellt Valeo derzeit 14 Produkte und Lösungen für die Herausforderungen auf dem asiatischen Kontinent vor, die den Einsatz der Gruppe für das Wachstum auf dem chinesischen Markt unterstreichen sollen und zudem auf die Marktsegmente Elektrifizierung, autonome und vernetzte Fahrzeuge sowie neue Mobilitätsdienstleistungen ausgerichtet sind.

  • Speedline Truck und Specialfälgar kooperieren.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Schweizer Ronal Group, wird ab 2017 Partner des schwedischen Großhandelsimporteurs Specialfälgar. Damit wird dieser offizieller Distributeur für Speedline Truck Produkte in Schweden, Norwegen und Finnland.