Yokohama offeriert speziellen Winterreifen für Transporter

Mittwoch, 20 Dezember, 2017 - 11:00
Der Yokohama WY01 ist ein Winterreifen für Transporter.

Da Transporter oft mit hoher Zuladung unterwegs sind, was Bremsweg und Handling beeinflusst, rät Yokohama, in der kalten Jahreszeit spezielle Transporter-Winterreifen zu fahren. Yokohama bietet den WY01 an, der vor kurzem auf das Begleitfahrzeug des EHC Red Bull München, einem VW Crafter, montiert wurde.  

Der Winterreifen WY01 ist in 26 Dimensionen von 185/80 R14C bis 235/60 R17C erhältlich. Alle verfügen über das Schneeflockensymbol, welches ab 1. Januar 2018 für neu produzierte Winterreifen verpflichtend ist. Auch für Expresslieferungen ist der WY01 mit einem Geschwindigkeitsindex von bis zu 190 km/h (T) geeignet. Daneben sind Varianten mit Q- (160 km/h) und R-Symbol (170 km/h) verfügbar. Darüber hinaus ist das BluEarth-Logo abgebildet, welches darauf hinweist, dass in dem Reifen Orangenöl eingesetzt wurde.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Autobus Oberbayern ist das Busunternehmen des EHC Red Bull München und betreut und kümmert sich um den Mannschaftsbus, der mit Yokohama Reifen ausgestattet ist.

    Auch außerhalb der Spiel-Saison müssen Mannschaft und Organisations-Team des Eishockeyclubs Red Bull München zahlreiche Termine wahrnehmen. Begleitfahrzeug des EHC Red Bull München ist ein VW Crafter. Dieser rollt auf den Yokohama BluEarth-Van RY55 in 235/65 R16C. Der Hochleistungsreifen ist speziell für leichte Nutzfahrzeuge wie Vans, Transporter und Pick-ups entwickelt worden.

  • Die Brabus „Platinum Edition“ Monoblock Schmiederäder werden für den Brabus 700 Widestar angeboten.

    Der neue High Performance Off Roader Brabus 700 Widestar auf Basis des neuen Mercedes G 63 AMG, der auf der MONACO YACHT SHOW 2018 seine Weltpremiere feiert, wird von einem 515 kW/ 700 PS starken Vierliter V8 Biturbo angetrieben und erreicht eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h.

  • Bild der Kontaktfläche: Die Gummimischung, die kein wasserabsorbierendes Mittel enthält, weist wenige schwarze Flecken (echte Kontaktfläche) auf, was auf einen geringen direkten Kontakt zwischen Reifen und Straßenoberfläche deutet.

    Wie der Reifenhersteller Yokohama mitteilt, ist ihnen ein Durchbruch in der Reifenforschung in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem College of Science and Engineering der japanischen Kanazawa-Universität gelungen. Unter der Leitung von Professor Iwai konnte eine Evaluierungstechnologie entwickelt werden, die den Reibungszustand eines Reifens auf einer vereisten Oberfläche simuliert.

  • Der Yokohama 704ZR ist ab Herbst auch in den Größen 295/60 R22,5 und 315/60 R22,5 erhältlich.

    Um die Anforderungen von „Truckern“, Busfahrern und Spediteuren auch im Winter erfüllen zu können, bietet Yokohama drei Winterreifen für Nutzfahrzeuge an: 704ZR, 902W und 901ZS. Der 704ZR ist speziell für den Einsatz auf der Antriebsachse von Sattelschleppern (Low-Linern) entwickelt worden und ab Herbst in den zwei zusätzlichen Dimensionen 295/60 R22,5 und 315/60 R22,5 verfügbar.