Marktstart der Lkw-Reifenlinie Conti EcoRegional

Montag, 20 Juli, 2020 - 10:15
Die Reifen der Conti EcoRegional-Linie sollen besonders kraftstoffsparend sein. Bildquelle: Continental.

Continental bringt eine neue Reifen-Familie auf den Markt, die laut Unternehmensangaben speziell auf die neuen Emissionsregularien für Lkw-Hersteller zugeschnitten ist. Die Reifen der Conti EcoRegional-Linie stehen ab sofort in fünf Kerngrößen für die Lenk- und Antriebsachse bereit.

Mit dem Vehicle Energy Consumption Calculation Tool (VECTO) will die Europäische Kommission sicherstellen, dass die ehrgeizigen europäischen Ziele zur CO2-Reduktion erreicht werden. Daher sollen sich die neuen Lkw-Reifen aus dem Hause Continental insbesondere durch einen reduzierten Kraftstoffverbrauch sowie eine verbesserte Laufleistung auszeichnen. Die mithilfe des Herstellungsverfahrens Conti Diamond Technique gefertigte EcoRegional-Familie ermögliche es Flottenbetreibern somit, die Effizienz ihrer Fahrzeuge im Regionalverkehr deutlich zu steigern, heißt es seitens der Verantwortlichen.

Der Conti EcoRegional HS3 verfügt laut Unternehmensangaben über eine optimierte Profiloberflächenstruktur in der Bodenaufstandsfläche mit veränderter Rillengeometrie, reduzierter Lamellenbreite und W-Rillentechnologie für besonders gleichmäßigen Abrieb. Der Einsatz von Lamellen in den neu gestalteten Profilrippen soll zusätzliche Griffkanten liefern, die für die Traktionseigenschaften wichtig sind. Der Conti EcoRegional HD3 wiederum rollt auf dem Profilkonzept der Conti Hybrid Gen 3 Linie, verwendet jedoch eine neue Laufstreifenmischung: die Conti InterLock-Technologie. Wie der Reifenehrsteller weiter mitteilt, ermögliche dies ein bislang unerreichtes Niveau von niedrigem Rollwiderstand bei gleichbleibender Laufleistung, besonders im Regional- und Autobahneinsatz. Das Line-Up der Conti EcoRegional-Linie umfasst die Dimensionen 315/70 R 22.5, 315/80 R 22.5, 315/80 R 22.5, 295/80 R 22.5 und 385/55 R 22.5.

Lesen Sie ein Lkw-&Bus-Spezial in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die überarbeitete Version des Conti Urban HA3 weist einen Lastindex von 156/150J auf. Bildquelle: Continental.

    Mit dem Urban HA3 hat Continental bereits seit einigen Jahren ein Profil für den ganzjährigen Einsatz im Stadtbusverkehr im Programm. Um den Reifen noch besser an die Anforderungen moderner Elektrobusse anzupassen, bietet das Unternehmen den Urban HA3 jetzt mit erhöhter Tragfähigkeit an. Der Conti Urban 315/60 R22.5 soll mit zu acht Tonnen pro Achse belastbar sein.

  • Der Continental EcoContact6 – Bereifungsoption für den VW ID.3.

    Der VW ID.3 rollt auf Reifen von Continental in den Markt. Volkswagen hat Reifen für Felgen mit Durchmessern zwischen 18 und 20 Zoll freigegeben. Bereifungsoptionen sind der EcoContact 6 in Größen zwischen 18 und 20 Zoll, der AllSeasonContact in 19 Zoll als Ganzjahresreifen sowie der WinterContact TS 850 P für Felgen mit einem Durchmesser von 18 Zoll.

  • Der Conti-Aufsichtsrat bestätigt die Schließung des Reifenwerkes in Aachen.

    Harsche Kritik an den Plänen zur Schließung des Reifenwerks in Aachen hat sich die Führung der Continental AG anhören müssen. Doch: Die Entscheidung steht. Der Aufsichtsrat der Continental AG hat in seiner heutigen Sitzung die Anfang September 2020 bekannt gegebenen, erweiterten Maßnahmen des Programms „Transformation 2019-2029“ bestätigt. Die Produktion in Aachen wird bis Ende 2021 eingestellt.

  • Mit den 41 neuen Größen des AllSeason Contact will Continental noch mehr Fahrzeuge abdecken. Bildquelle: Continental.

    Mit dem AllSeason Contact ist Continental seit knapp drei Jahren im Ganzjahresreifen-Segment aktiv. Passend zur Umrüstsaison hat das Hannoveraner Unternehmen das Lieferprogramm des Reifens nun nochmals ausgeweitet, sodass aktuell 119 Variationen des AllSeason-Profils zur Verfügung stehen.