Neuer Enduro-Wettbewerbsreifen von Maxxis

Donnerstag, 22 August, 2019 - 10:30
Der MAXXENDURO M7332F/M7324 von Maxxis ist ab Mitte September 2019 lieferbar. Bildquelle: Maxxis.

Reifenhersteller Maxxis bringt mit dem MAXXENDURO M7332F/M7324 ein neues Enduro-Profil für Wettbewerbe auf den Markt. Das ab Mitte September 2019 lieferbare Profil wurde gemäß FIM-Reglement entwickelt und tritt die Nachfolge des Vorgängermodells M7313/M7314 an.

Maxxis arbeitete bei der Entwicklung des neuen Reifens eng mit Bradley Freemann, dem Enduro-Weltmeister aus dem Jahr 2018 zusammen. Das Ergebnis ist ein laufrichtungsgebundenes Profil, welches mit der E-Kennung, Straßenzulassung und maximal zulässiger Stollenhöhe von 13 mm alle Reglements der FIM erfüllt. Der Hinterreifen verfügt dabei über ein komplett neues Profil, während der Vorderreifen aus dem neuen Motocross-Reifen MX ST resultiert.

„Mit dem neuen MAXXENDURO haben wir einen technisch-ausgereiften Enduro-Wettbewerbsreifen für jedes Terrain“, erklärt Danny Peters, Vertriebsleiter Reifensparte Motorrad/ATV und Quad von Maxxis International. Ausgeliefert wird der MAXXENDURO M7332F/M7324 in den Dimensionen 90/90-21 54R vorne und 140/80-18 70R hinten.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Maxxis engagiert sich in diesem Jahr als Namensgeber und Titelsponsor bei der HardEnduroSeries Germany.

    Maxxis engagiert sich in diesem Jahr als Namensgeber und Titelsponsor bei der HardEnduroSeries Germany. Wenn am 28. März 2020 die Rennserie in Neuhaus-Schierschnitz startet, wird sich Maxxis mit seinem Reifensortiment und seinem Promotionstruck an fast allen Veranstaltungsorten präsentieren. Daneben bietet Maxxis den Fahrern über einen Partner einen Reifenservice an der Strecke an.

  • Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt.

    Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt. Hierzulande dokumentierte Fintyre mit Akquisitionen der Großhandelsunternehmen RS Exklusiv, Reifen Krieg und der Reiff Gruppe einen enormen Expansionsdrang. Im Markt kursieren in den letzten Tagen nun aber Informationen, die die Zahlungsfähigkeit der Gruppe thematisieren. Aufgrund der Relevanz und Größe des Akteurs beschleunigen sich die Spekulationen – die Mutmaßungen reichen von der Insolvenz bis zum Einstieg eines neuen Investors.

  • GÜT und ACE haben neun Sommerprofile gestestet. Bildquelle: GTÜ.

    In ihrem gemeinsamen Sommerreifentest wollten die GTÜ und der Auto Club Europa (ACE) die Frage beantworten, was die Zweitmarken der Premiumhersteller taugen. Diese Frage lässt sich aufgrund der Versuchsanordnung jedoch nur bedingt beantworten, traten doch auch Profile von Maxxis, Apollo und Toyo im Test an. Überraschenderweise ebenfalls am Start ist mit dem Hankook Ventus Prime 3 (K125) ein Vertreter der Premium-Gattung.

  • Neuzugang für das Maxxis-Sortiment: der Victra Sport 5 SUV. Bildquelle: Maxxis.

    Reifenhersteller Maxxis hat eine neue Bereifungsoption für Sport Utility Vehicle (SUV) in sein Sortiment aufgenommen. Bei dem neuen Profil Victra Sport 5 SUV handelt es sich um eine Weiterentwicklung des UHP-Reifens Victra Sport 5, die laut Unternehmensangaben den Ansprüchen großer und schwerer SUVs an ihre Reifen bestens gerecht wird.