Verzögerungen bei Verhandlungen zwischen Michelin und Enviro

Freitag, 24 Juli, 2020 - 13:45
Will spätestens Ende Oktober neue Informationen zum Stand der Verhandlungen bekanntgeben: Thomas Sörensson, CEO von Enviro. Bildquelle: Enviro Systems.

Im April dieses Jahres hatten Michelin und das schwedische Unternehmen Enviro bekanntgegeben, über eine strategische Partnerschaft zu verhandeln. Bis Mitte des Jahres sollten die Verhandlungen eigentlich abgeschlossen sein. Nun teilten die beiden Unternehmen jedoch mit, dass es bei den Verhandlungen zu Verzögerungen komme.

Obwohl die Verhandlungen gut vorangekommen seien, sei es den Parteien nicht gelungen, den zuvor angekündigten Zeitplan einzuhalten, teilte das schwedische Start-up mit. Die Verzögerungen seien laut Enviro-Angaben „teilweise auf die Pandemie zurückzuführen“. Aus diesem Grund haben die beiden Partner in spe die Laufzeit ihrer Absichtserklärung bis Ende Oktober dieses Jahres ausgedehnt. Zugleich wurde auch die Exklusivitätsvereinbarung bis zum 31. Oktober verlängert. Vor Ablauf dieser Vereinbarung ist eine Kooperation zwischen Enviro und anderen Reifenherstellern faktisch ausgeschlossen.

„Unsere Verhandlungen gehen mit unverminderter Kraft weiter, aber Faktoren wie die anhaltende Pandemie und die damit einhergehenden Reisebeschränkungen haben dazu geführt, dass wir nicht so schnell vorangekommen sind, wie wir gehofft hatten. Daher haben wir gemeinsam beschlossen, unsere Absichtserklärung bis Ende Oktober dieses Jahres zu verlängern. Unsere gemeinsame Einschätzung ist, dass wir spätestens Ende Oktober dieses Jahres neue Informationen vorlegen können", so Thomas Sörensson, CEO von Enviro.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Track Connect-App von Michelin liefert dem Fahrer Informationen über Reifendruck und Rundenzeiten. Bildquelle: Michelin.

    Nach zweijähriger Entwicklungszeit hat Michelin nun eine überarbeitete Version seiner Track Connect-App präsentiert, die die Verwendung der App in einem breiteren Einsatzbereich ermöglichen soll. In der neuen Version stehen drei Modi zur Verfügung, wovon einer unabhängig von der Bereifung verwendet werden kann.

  • Die FIA hat Hankook Tire als Gen3 neuen Reifenpartner der ABB FIA Formula E World Championship bestätigt.

    Die FIA hat Hankook Tire als Gen3 neuen Reifenpartner der ABB FIA Formula E World Championship bestätigt. Vorausgegangen war ein Ausschreibungsverfahren und die Genehmigung durch das FIA World Motor Sport Council.

  • Bei CEO Florent Menegaux überwiegt der "Stolz auf das bemerkenswerte Engagement des Michelin-Teams". Bildquelle: Michelin.

    Die Michelin-Gruppe hat ihr Finanzergebnis für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht. Demnach sank der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 20,6 Prozent auf rund 9,36 Mrd. EUR. Das operative Ergebnis lag bei rund 310 Mio. EUR und damit 78,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Insgesamt steht für die ersten sechs Monate des Jahres ein Netto-Verlust im dreistelligen Millionenbereich zu Buche.

  • Aktuell bereits in 25 Größen in Nordamerika erhältlich: der Michelin CrossClimate 2. Bildquelle: Michelin.

    Die zweite Generation des Ganzjahresreifens CrossClimate von Michelin ist ab sofort im nordamerikanischen Markt erhältlich. Während europäische Autofahrer noch bis 2021 warten müssen steht das Profil in Nordamerika bereits in 25 Dimensionen bereit.