Wenzel Industrie GmbH schließt Zweigniederlassung in Ostrau

Montag, 23 September, 2019 - 14:15
Der Industriereifenspezialist WENZEL Industrie GmbH konzentriert seine Aktivitäten auf den Standort Lilienthal bei Bremen.

Die Wenzel Industrie GmbH schließt ihre Zweigniederlassung in Ostrau. Der Industriereifenspezialist konzentriert seine Aktivitäten eigenen Angaben zufolge auf den Standort Lilienthal bei Bremen. Neben dem Verkauf, der Verwaltung und den Werkstätten wurde jetzt ein neues Zentrallager in Betrieb genommen. Damit wird die Gesamtlagerkapazität laut den Verantwortlichen auf über 5.000 m² erhöht.

Wenzel Industrie ist seit rund zwei Jahren ein Unternehmen der ONYX Group, Sri Lanka / V.A.E. Man sei nun in der Lage, alle geforderten Industriereifen der Marken Marangoni und Athletik direkt ab Lager Lilienthal zu liefern, versichern die Verantwortlichen. Von diesem Lager aus wird die Region D-A-CH und Dänemark beliefert. Sollte trotz des erweiterten Lagerbestandes eine Größe oder Ausführung nicht lagermäßig verfügbar sein, greift Wenzel direkt auf das Europa-Lager in Trento (Italien) zu.

Die Belieferung der neuen Bundesländer erfolgt ab sofort ebenfalls von Lilienthal aus. Für die Hauskunden sollen ein Montagestützpunkt und die Füllstation im Osten erhalten bleiben. „Diese Entwicklung ist ein weiterer, wichtiger Schritt unseres Unternehmens in Richtung Kundenorientierung. Wir sind jetzt in der Lage, nahezu das gesamte Programm der WENZEL Industrie GmbH ab Lager Lilienthal an unsere Kunden zu liefern“, resümiert Vertriebsleiter Daniel Sahm die aktuellen Veränderungen der ONYX-Tochter in Lilienthal.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Radauswuchtmaschine LWM-C30-LCD arbeitet auf 3D-Basis. Bildquelle: Longus GmbH.

    Für das Montieren von Reifen und das Auswuchten von Rädern hat die Longus GmbH verschiedene Maschinen im Angebot. Alle Produkte der LMM- und LWM-Serie seien dabei „unkompliziert“ zu bedienen und „einfach zu kalibrieren“.

  • CFO Werner Maier sah keine Perspektive der SCC GmbH mehr innerhalb des Stahlgruber Verbundes.

    Stahlgruber hat sich von seinem langjährigen Service- und Dienstleistungsunternehmen in der Telekommunikationsbranche, der SCC GmbH, getrennt. Neuer Eigentümer ist die Brodos AG mit Hauptsitz im mittelfränkischen Baiersdorf.

  • Bridgestone übernimmt REIFF Reifen und Autotechnik.

    Verhandlungsgespräche bezüglich einer Übernahme der REIFF Reifen und Autotechnik GmbH hatte der Jaffé-Pressesprecher Sebastian Brunner in der vergangenen Woche gegenüber der Redaktion bestätigt - den Namen des Interessenten konnte er vor Vertragsschluss natürlich nicht nennen. Mit Beginn der neuen Woche ist klar: Bridgestone übernimmt REIFF.

  • Der CUB UniSensor2 kann mit Clamp-In wie auch mit Snap-In Ventil ausgerüstet werden. Bildquelle: RTS GmbH.

    Die RTS Räder Technik Service GmbH hatte für die TTC 2020 die Präsentation einiger Neuheiten geplant. Die wichtigste Innovation bildet dabei der neue CUB UniSensor2, der laut Herstellerangaben beinahe 100 Prozent aller Fahrzeuge mit direkt messendem RDKS im Markt abdeckt.