Quo vadis Reifengroßhandel

Dienstag, 28 Mai, 2019 - 10:15
Ohne eigenes Lager gibt es keinen Großhandel.

AutoRäderReifen-Gummibereifung stellte Branchenakteuren die Frage: Wie viele Großhändler verträgt der Reifenmarkt?

In Zeiten des Reifenüberflusses stellen sich manche Experten die Frage, wie viele Großhändler der deutsche Reifenmarkt verträgt. Eine provokante Frage sicherlich, aber die Großhandelslandschaft fächert sich auf der einen Seite immer weiter auf, und auf der anderen Seite finden zum Teil erhebliche Konzentrationsprozesse statt. Außerdem haben sich in den letzten Jahren mehr als 80 Online-Plattformen gegründet, die unter anderem den Reifen als lohnendes Verkaufsobjekt in ihr Portfolio mit aufgenommen haben. Unter ihnen gibt es auch einige Online-Anbieter, denen es lediglich darum geht, mit einem gespiegelten Lager an jedem Reifen nur ein paar Euro zu verdienen. In der Redaktion nennen wir diese Anbieter gern „Couch-Potatoes“, also Stubenhocker, die mit dem Reifenverkauf aus dem Wohnzimmer auf gut Deutsch „Kohle machen“ wollen. Dabei legen sie keinen großen Wert auf einen funktionierenden Markt, so dass durch das gespiegelte scheinbare Überangebot an Reifen das Preisgefüge in eine Abwärtsspirale gezwungen wird.

In der deutschen und europäischen Reifenbranche hat sich eine gewisse Dynamik entwickelt. Beispielhaft sei die Entwicklung der European Fintyre Distribution Ltd. (EFTD) genannt. Der US-Finanzinvestor Bain Capital Private Equity aus New York hat die EFTD mit Sitz in London gegründet. An der Spitze der EFTD steht CEO Mauro Pessi, der mit Hilfe des Finanzinvestors im vorigen Jahr die deutschen Großhändler Reiff-Gruppe aus Reutlingen, Reifen Krieg aus Neuhof und RS exclusiv mit Sitz in Kiel, übernommen hat. Dabei vertreibt die EFTD mittlerweile mehr als 14 Millionen Pkw-Reifen, sie ist aber auch mit 450.000 Lkw-Reifen, AS- und OTR-Reifen im Markt aktiv. Zurzeit wird noch intensiv an der Integration der Großhändler gearbeitet. Eine gemeinsame IT-Plattform soll mit der Einführung von SAP die internen und externen Prozesse weiter beschleunigen. Außerdem wird an einer gemeinsamen Online-Plattform entwickelt.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • EfTD verstärkt das europäische Beschaffungsteam mit Riccardo Costa als neuem Purchasing Director Business Truck & Motorcycle.

    Die neue Reifenhandelsgröße European FinTyre Distribution (EfTD) verstärkt das europäische Beschaffungsteam mit Riccardo Costa als neuem Purchasing Director Business Truck & Motorcycle. In dieser Position wird er direkt an Alessandro Bruchi, Chief Procurement Officer der Gruppe, berichten.

  • Die Pneuhage Unternehmensgruppe ist vom 4. bis 7. Juni mit den Firmen Pneuhage Reifendienste, Ehrhardt Reifen + Autoservice sowie der First Stop Reifen und Autoservice GmbH auf der transport logistic vertreten.

    Die Pneuhage Unternehmensgruppe ist vom 4. bis 7. Juni mit den Firmen Pneuhage Reifendienste, Ehrhardt Reifen + Autoservice sowie der First Stop Reifen und Autoservice GmbH mit einem 104 Quadratmeter großen Stand in Halle A6 auf der transport logistic vertreten.

  • Im Marangoni-Produkthandbuch werden unter anderem der BLK PTW WSS und der BLK PDR HM2 vorgestellt. Bildquelle: Marangoni.

    Marangoni Retreading Systems hat die Einführung einer neuen Linie vorvulkanisierter Laufflächen angekündigt, mit der laut eigenen Angaben dank der kontinuierlichen Optimierung der Produktion und des Vertriebs die vollständige Integration in Europa erreicht wurde. Die neue Laufflächenlinie, die im Gegensatz zur Vorgängerversion nur noch unter zwei Marken – PRL und Unitread – vertrieben wird, wird in der neuen Auflage des „The Tread“-Produkthandbuches vorgestellt.

  •  "Reifen Stiebling" zeigte große Präsenz beim Final-4-Turnier im Damen-Basketball. Bildquelle: Reifen Stiebling.

    Im Final-4-Turnier im Damen-Basketball setzte sich am vergangenen Wochenende der Herner TC durch. Der Herner Reifenfachhändler Stiebling, seit fünf Jahren Trikotsponsor des Bundesligisten, zeigte bei diesem Top-Event starke Präsenz.