DIABLO SUPERCORSA SP ab Januar erhältlich

Montag, 6 November, 2017 - 10:45
Der neue DIABLO Supercorsa SP ist ab kommendem Januar in den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL und 200/60 ZR17 M/C (80W) TL erhältlich.

Mit dem neuen DIABLO SUPERCORSA SP liefert Pirelli eigenen Angaben zufolge einen Beleg der eigenen Racing-DNA. Es ist die dritte Generation der Hypersport-Reifenserie mit Straßenzulassung von Pirelli. In Sachen Laufflächenprofil, Reifenkontur und Struktur soll dieser nahezu identisch mit den Reifen sein, die Pirelli in den nationalen und internationalen Rennserien einsetzt, in denen laut Reglement profilierte Reifen statt Slicks gefordert sind.

Der neue DIABLO SUPERCORSA SP für die Ducati Panigale V4 wurde laut den Verantwortlichen auf Basis der Erfahrungen entwickelt, die der italienische Sportreifenspezialist als langjähriger Reifenausstatter für Rennklassen der FIM Superbike Weltmeisterschaft gesammelt hat. Pirelli hat als technischer Partner mit Ducati an der Entwicklung der neuen Panigale V4 zusammengearbeitet. Die neue Ducati Panigale V4 wird mit Gummis in der Größe 120/70 ZR17 (Vorderreifen) und in der bisher nie verwendeten Größe 200/60 ZR 17 (Hinterreifen) bestückt. Diese Dimension wird aktuell bei den profillosen Reifen in der FIM Superbike Weltmeisterschaft eingesetzt und stellt nach Aussage der Verantwortlichen einen Generationensprung bei den straßenzugelassenen Sportreifen dar.

Der neue DIABLO Supercorsa SP ist ab kommendem Januar in den Dimensionen 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL und 200/60 ZR17 M/C (80W) TL erhältlich. Das Sortiment wird ab Herbst 2018 erweitert.

Lesen Sie Details zur Technik im Motorrad-Spezial der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Interessierte können sich noch bei den BRV-Lehrgängen „Reifenfachverkäufer (PoS)“ und „Kfz-Serviceberater im Reifenfachhandel“ anmelden.

    Der nächste BRV-Lehrgang „Reifenfachverkäufer (PoS)“ sponsored by Dunlop startet am 19. Februar 2018 und schließt am 24. Februar 2018 mit einer schriftlichen Prüfung und einem Rollenspiel ab. Der Lehrgang soll dazu dienen, unter anderem die Markt- und Branchenkenntnisse zu erweitern, die Verkaufskompetenz zu erhöhen und die Kommunikationsfähigkeiten weiterzuentwickeln.

  • Bei der speziellen Anpassung des Modells in limitierter Stückzahl dreht sich alles um Bauteile und Farben.

    Pirelli und MV Agusta geben den Abschluss eines neuen Kooperationsvertrags bekannt. Pirelli ist nun offiziell exklusiver Reifenlieferant für alle Motorräder, die vom Unternehmen aus Schiranna produziert werden. Das bedeutet, dass bei allen derzeit produzierten und künftig vertriebenen Modellen von MV Agusta als Erstausstattung Pirelli-Reifen aufgezogen werden.

  • (V.l.n.r.) Wolfgang Meier, Geschäftsführung Personal & Organisation, Arbeitsdirektor Pirelli Deutschland, Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland und Stefanie Rhein, Direktorin des Caritasverbands Darmstadt e.V., unterzeichneten den Kooperationsvertrag.

    Die Pirelli Deutschland GmbH und der Caritasverband Darmstadt e.V. haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Demzufolge können ab dem 01. Januar 2018 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Reifenherstellers, die sich in einer psychisch belastenden Lebenssituation befinden, auch die Angebote des Caritas Krisendienstes Südhessen nutzen.

  • Der Yokohama WY01 ist ein Winterreifen für Transporter.

    Da Transporter oft mit hoher Zuladung unterwegs sind, was Bremsweg und Handling beeinflusst, rät Yokohama, in der kalten Jahreszeit spezielle Transporter-Winterreifen zu fahren. Yokohama bietet den WY01 an, der vor kurzem auf das Begleitfahrzeug des EHC Red Bull München, einem VW Crafter, montiert wurde.