Elektroplattform von ZF bewegt Rinspeed „Snap“

Donnerstag, 21 Dezember, 2017 - 09:30
Das Intelligent Dynamic Driving Chassis (IDDC) von ZF sieht, denkt und handelt. Es bildet als „Skateboard“ die Basis für Rinspeeds neues Mobilitätskonzept „Snap“.

Mit dem Intelligent Dynamic Driving Chassis (IDDC) bietet ZF eine Plattform für autonome Elektrofahrzeuge. Das IDDC bildet als „Skateboard“ die Basis für Rinspeeds neues urbanes Mobilitätskonzept „Snap“. Dieses integriert Hard- und Software in der Fahrplattform („Skateboard“) und trennt es flexibel von der Fahrgastzelle („Pod“).

„Die urbane Mobilität von morgen ist lokal emissionsfrei, transportiert autonom und passt sich flexibel unterschiedlichsten Ansprüchen an. Unser IDDC bringt schon jetzt die technischen und funktionalen Voraussetzungen dafür mit“, so Torsten Gollewski, Leiter Vorentwicklung der ZF Friedrichshafen AG. Vollelektrisch und wendig findet das IDDC ohne menschlichen Fahrer durch die Stadt, theoretisch sogar ohne Fahrgastzelle. Beim Fahrzeugkonzepten wie dem Rinspeed Snap ist der fahrende Untersatz von ZF für den 24/7-Dauereinsatz vorgesehen. Dagegen befinden sich die „Pod“ genannten Aufbauten – lenkradlose, mobile oder stationäre Kabinen für Personen oder Güter – je nach Bedarf im ständigen Wechsel.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Interessierte können sich auf der Techno-Classica über das Franchise-System Snap-on Tools informieren.

    Das Franchise-System Snap-on Tools ist auf der Techno-Classica Essen in Halle 2, Stand 225 anzutreffen. Das Unternehmen will die Messe nutzen, um einem großen Publikum von Fachbesuchern und Interessenten sowohl das Know-how ihrer Franchise-Nehmer als auch ihre Produktlinien bestehend aus Werkzeugen, Power Tools, Diagnosegeräten für den automotiven Bereich, Werkstattausrüstung für den professionellen Gebrauch et cetera zu präsentieren.

  • Schrader bietet seinen OE RDKS Sensor für den neuen Kia Stinger auch im Aftermarket an.

    Schrader Performance Sensors, ein Unternehmen von Sensata Technologies, ist bekannt für seine Reifendruckkontrollsysteme (RDKS). Ab Februar 2018 ist für den neuen Kia Stinger ein OE-Ersatzsensor von Schrader erhältlich. Der kompatible Snap-In Sensor kann bei allen Großhändlern in Europa erworben werden.

  • Continental beteiligt alle Mitarbeiter weltweit am Unternehmenserfolg.

    Continental beteiligt alle Mitarbeiter weltweit am erfolgreichen Geschäftsjahr 2017. Die Ausschüttungssumme steigt um rund 15 Prozent auf insgesamt über 170 Millionen Euro und liegt damit rund 20 Millionen Euro über dem Vorjahresniveau von 150 Millionen Euro. Die Ausschüttung an die anspruchsberechtigten Beschäftigten erfolgt Mitte April dieses Jahres.

  • Es kann losgehen: Die Messeverantwortlichen der THE TIRE COLOGNE erwarten einen hohen Zuspruch.

    Die Messeverantwortlichen der The Tire Cologne sind startklar: Erwartet werden rund 600 Aussteller und Marken aus über 40 Ländern, die vom 29. Mai bis 1. Juni in den Messehallen der Koelnmesse neueste Entwicklungen aus den Segmenten Reifen und Räder, aber auch für die Themen Kfz-Services und Werkstattbedarf, Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung und -entsorgung präsentieren. Rund 68 Prozent der Anbieter kommen dabei aus dem Ausland.