Felgen/Tuning

BORBET als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet

Alexandra Marowsky und Oliver Schneider (r.), Geschäftsführer Fachhandel der BORBET GROUP, nahmen den Preis entgegen.

BORBET ist eine der stärksten Marken Deutschlands. Dies dokumentiert die Entscheidung eines hochrangigen Beirats, die Marke BORBET in das bekannte Kompendium „Marken des JahrhundertsLeuchttürme auf dem Markenmeer“ aufzunehmen und ihr den „Markenpreis der Deutschen Standards“ in der Produktgattung "Leichtmetallrad" zu verleihen. Der „Markenpreis der Deutschen Standards“ wurde Alexandra Marowsky, Marketing und Oliver Schneider, Geschäftsführer Fachhandel der BORBET GROUP im Rahmen der großen Markengala am 22. November 2012 in Berlin vom Herausgeber der „Marken des Jahrhunderts“, Dr. Florian Langenscheidtpersönlich überreicht.

Rubrik: 

Neue Farbvarianten für AZEV Typ Y

Auf der diesjährigen Essen Motorshow präsentiert AZEV zwei Farbvarianten in der neuen Colorline-Linie für das Raddesign Typ Y. Das mit kraftvollen 10 Doppelspeichen in Y-Form gestaltete Raddesign ist jetzt auch in COLORLINE RED und COLORLINE GOLD erhältlich. Die neuen Farbvarianten sollen durch eine aufwendige Lackiertechnik und eine farblich angepasste Linse hervorstechen.

Rubrik: 

Mit der MAK-App die passenden Designs fürs Fahrzeug finden

Mit der kostenlosen App von MAK lässt sich das eigene Fahrzeug nach Belieben gestalten.

Der italienische Felgenhersteller MAK bietet für das Iphone und Ipad eine App an, mit der der User sein Fahrzeug nach Belieben gestalten und tunen kann. Mit dem sogenannten Car Configurator kann der Kunde sein Fahrzeug fotografieren und es virtuell mit den passenden Designs gestalten.

Rubrik: 

Hamann präsentiert farbenprächtigen McLaren MP4-12C

Ganz schön auffällig: der „memoR“, ein McLaren MP4-12C aus dem Hause Hamann-Motorsport.

Die neueste Kreation aus dem Hause Hamann-Motorsport ist der „memoR“, ein knallig bunter McLaren MP4-12C. Die Spezialisten für individuelle Supersportwagen haben für den Zweisitzer ein Aerodynamik-Programm entwickelt. Hamann hat die bestehende Linienführung des Carbon-Chassis aufgegriffen und seine Karosseriekomponenten um stilistische Anleihen des LeMans-Gewinners von 1995 – dem McLaren F1ergänzt.

Rubrik: 

MAK veröffentlicht Wirtschaftsdaten

Das Hauptquartier von Makwheels in Italien.

MAK S.p.A. hat die aktuellen Marktdaten des Unternehmens von 2011 veröffentlicht. Die Bilanz 2011 zeigt einen um 25 Prozent gestiegenen Umsatz im Vergleich zu 2010: die Eingangsbeträge sollen bei 30 Millionen Euro liegen – in etwa 500.000 Räder wurden verkauft. Der Exportanteil soll bei circa 80 Prozent liegen, der heimische Marktanteil bei 40 Prozent.

Rubrik: 

OZ bringt „MSW 77“ auf den Markt

Der italienische Felgenhersteller OZ bringt das neue Rad „MSW 77“ auf den Markt.

Der italienische Felgenhersteller OZ bringt die neue „MSW 77“ heraus. Das Leichtmetallrad ist für viele gängige Fahrzeugmodelle in den Größen 7,5 x 17 sowie 7,0 x 16 Zoll und ab 2013 auch in 6,5 x 15 Zoll verfügbar. Sieben massive Speichen, die am äußeren Felgenrand auslaufen, lassen laut Herstellerangaben das Rad größer wirken. Der markant geformte Übergang zum Felgenbett soll zudem die Robustheit des Konstruktionsprinzips unterstreichen und die diagonal profilierten Speichen Sportlichkeit und Dynamik zum Ausdruck bringen.

Rubrik: 

AZEV Typ P jetzt auch in „Himalaya-Grau“

Das wintertaugliche Rad Typ P von AZEV ist nun auch in der Farbvariante „Himalaya-Grau“ erhältlich.

Der Radhersteller AZEV bietet sein einteiliges Raddesign Typ P ab sofort auch in der Farbvariante „Himalaya-Grau“ an. Herstellerangaben zufolge passt das neue, sportliche Farbdesign auf jedes weiße, schwarze und metallic lackierte Fahrzeug. Das Raddesign soll durch die Speichen, die bis weit über das Felgenhorn hinauslaufen, in Kombination mit dem Nabendeckel groß und elegant wirken. Laut Unternehmensangaben ist AZEV Typ P Himalaya in seiner Oberflächenbeschaffenheit besonders witterungsresistent und eignet sich dadurch als Winterrad.

Rubrik: 

AUTEC verlängert Servicezeiten zur Wintersaison

Ab sofort ist das Vertriebsteam der AUTEC GmbH & Co. KG Montag bis Freitag durchgehend von 07.30 Uhr bis 19.00 Uhr erreichbar. Unter der Telefonnummer: 06235 / 9266-0, Fax: 06235 / 9266-92 oder E-Mail: info@autec-wheels.de stehen die AUTEC-Mitarbeiter ihren Kunden für Anfragen und Bestellungen zur Verfügung. Auch während der Saison garantiert der Aluradanbieter eigenen Angaben zufolge sichere und kurzfristige Lieferzeiten: Bestellungen, die bis 15.00 Uhr eingehen und per DHL verschickt werden, gelangen in der Regel noch am selben Tag in den Versand.

Rubrik: 

OB der Stadt Kaiserslautern besucht AZEV

Dr. Klaus Weichel, Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern (links) bekommt von Markus Nagel, Geschäftsführer AZEV Alurad GmbH und Michael Saitow, geschäftsführender Gesellschafter Tyre24Group (rechts) die Besonderheiten der individuellen Endfertigung bei AZEV erklärt.

Am 11. September hat der Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern, Dr. Klaus Weichel, die neue Produktionsstätte des Räderherstellers AZEV in Kaiserslautern-Gewerbegebiet IG Nord besucht. Der OB machte sich gemeinsam mit Walter Scherer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, vor Ort persönlich ein Bild von den Besonderheiten der neuen Produktionsstätte und der individuellen Endfertigung der AZEV Räder. Michael Saitow, geschäftsführender Gesellschafter der Tyre24 Group hatte für den zur Tyre24Group gehörenden Radhersteller AZEV ein 30.000 Quadratmeter großes Gewerbegrundstück erworben und für ca 4. Millionen Euro in eine 4.500 Quadratmeter große Produktions- und Lagerhalle investiert. Weitere 2 Millionen Euro wurden laut Unternehmensangaben zusätzlich in die Infrastruktur angelegt.

Rubrik: 

19 Zoll Felge von RH Alurad für Porschefahrer

Das GT-Rad für den Porsche 991 ist in silber lackiert erhältlich.

Der Felgenhersteller RH Alurad aus Attendorn hat eigenen Angaben zufolge für den Porsche 991 eine besondere "WInter"-Felge im Programm. Das neue GT-Rad hat die vorgeschriebene Größe von 8,5x19 Zoll (Vorderachse) und 11x19 Zoll (Hinterachse) sowie die allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für den 991. Das Hinterrad ist laut Unternehmensangaben nach innen geschüsselt, um noch mehr Dynamik zu erzeugen. Die neue RH-Kreation ist in Sterling Silber lackiert oder in Schwarz poliert verfügbar.

Rubrik: 

Seiten