Goodyear stellt Konzeptreifen AERO vor

Mittwoch, 6 März, 2019 - 14:15
Möglicher Teil der Mobilität der Zukunft: Der Konzeptreifen AERO von Goodyear. Bildquelle: Goodyear.

Auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf hat Goodyear seinen neuen Konzeptreifen AERO vorgestellt. Zunächst funktioniert der AERO wie ein ganz normaler Reifen für ein Auto, das auf der Straße fährt. Allerdings kann er zusätzlich wie ein Rotor für Auftrieb nach oben sorgen und das Auto fliegen lassen.

Kennzeichen des neuen Konzeptreifens sind unter anderem seine nicht-pneumatische Struktur sowie die in ihm verarbeitete künstliche Intelligenz. Durch die besondere Struktur ist der Reifen in der Lage sowohl beim Fahren auf der Straße Stöße abzumildern, als auch schnell genug zu rotieren um genug Auftrieb zu erzeugen. Die verbauten Sensoren könnten mit anderen Fahrzeugen oder auch mit der hochentwickelten Infrastruktur kommunizieren, um so dem Fahrer Handlungsempfehlungen zu geben oder gar Teil der Steuerung zu übernehmen. Obwohl weite Teile des AERO noch reine Konzepte sind, könnten sie doch bald zur Realität werden. „Die Konzepte von Goodyear sollen zur Diskussion anregen, und zwar über Reifen und die Verkehrstechnologien für ein neues Mobilitäts-Ökosystem“, fasst es Chris Helsel, Chief Technology Officer bei Goodyear zusammen.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

 

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Christopher Steyer, Leiter Fuhrpark- und Projektmanagement bei Meyer Logistik, hat sich für Reifen, Lösungen und Services von Goodyear entschieden.

    Die Ludwig Meyer GmbH & Co. KG beliefert den Lebensmitteleinzelhandel und ist mit einer Flotte von rund 1.200 Lkw täglich in Ballungsgebieten in Deutschland, Österreich, Rumänien, Schweden und Tschechien unterwegs. Reifenseitig betreut Goodyear den Fuhrpark des Familienunternehmens.

  • Das Finale der DAF Driver Challenge 2019 fand auf dem Testgelände von Goodyear in Colmar-Berg, Luxemburg, statt.

    Im Rahmen seiner „Driver Challenge“ sucht DAF-Trucks den besten Lkw-Fahrer Europas. Gemeinsam mit seinen Partnern Goodyear und Dekra fördert der Lkw-Hersteller damit den qualifizierten und anspruchsvollen Fahrerberuf. Bei der Endausscheidung auf der Goodyear-Teststrecke in Colmar-Berg, Luxemburg, kamen am letzten Septemberwochenende die Finalisten aller teilnehmenden Länder zusammen.

  • Goodyear hat seine UltraGrip-Serie erst kürzlich erneuert. Bildquelle: Gummibereifung.

    Die Zeitschrift auto motor sport hat Winterreifen für kompakte SUV wie den VW T-Roc getestet und nun die Ergebnisse veröffentlicht. Während Goodyear sich mit seinem UltraGrip Performance Plus den Sieg sichern kann, überrascht vor allem das enttäuschende Ergebnis des Nokian-Pneus. Der jüngst vorgestellte WR Snowproof landet mit dem ams-Fazit „Thema verfehlt!“ auf dem letzten Platz.

  • Für Jürgen Titz ist der Stellenabbau in den Goodyear-Werken in Hanau und Fulda unverzichtbar.

    Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH hat mit den lokalen Arbeitnehmervertretern an den Standorten Hanau und Fulda "spezifische Transformationspläne" vereinbart. Klingt hübscher als es ist - es fallen viele Arbeitsplätze weg.