Hankook: #drivelikeawoman-Kampagne ausgezeichnet

Dienstag, 12 Dezember, 2017 - 10:45
Hankook Tire gewinnt mit seiner skandinavischen #drivelikeawoman-Kampagne den Epica Award.

Hankook wurde bei den internationalen Epica Awards Bronze für die Kampagne #drivelikeawoman ausgezeichnet. Der schwedische nichtstaatliche Verband für Verkehrssicherheit NTF und Hankook Tire Schweden riefen die Kampagne gemeinsam ins Leben, um zu sicherem Fahrverhalten zu motivieren.

Statistiken belegen, dass Männer ‒ insbesondere junge Männer zwischen 18 und 25 Jahren ‒ mit erhöhter Wahrscheinlichkeit einen Unfall auf schwedischen Straßen verursachen. Studien zufolge gehen Männer tendenziell mehr Risiken ein und fahren mit weniger Spielraum. Sie setzen damit sich selbst wie auch andere Verkehrsteilnehmer wesentlich höheren Risiken aus als Frauen. „Wir freuen uns, für unsere Kampagne solch eine angesehene Auszeichnung zu erhalten. Mit #drivelikeawoman konnten wir das Fahrverhalten von Männern, insbesondere von jungen Männern, positiv beeinflussen und so zur Verkehrssicherheit in Schweden beitragen. Wir haben den Titel der Kampagne bewusst provokativ gewählt. Der Erfolg bestätigt uns. Wir konnten mit unserer Botschaft rund acht Millionen Menschen erreichen und die Straßen hoffentlich ein klein wenig sicherer machen“, sagt Christine Silfversparre, Marketing Managerin bei Hankook Tire Schweden.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook verzeichnete ein Umsatzwachstum von 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

    Hankook hat die Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 6,81 Billionen KRW (umgerechnet etwa 5,34 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 793,7 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 621,8 Mio. Euro). Das operative Ergebnis sank um 29 Prozent. Zur Stabilisierung will Hankook unter anderem das Erstausrüstungsportfolio erweitern und regionale Distributionsstrategien optimieren.

  • Handshake zur Erweiterung: Han-Jun Kim und Péter Szijjártó, Minister für Außenbeziehungen und Handel von Ungarn.

    Hankook hat Erweiterungspläne für den Bau einer neuen Produktionsanlage für Lkw-und Busreifen in Ungarn bekanntgegeben. Die Arbeiten sollen im ersten Halbjahr 2018 beginnen. Der Produktionsstart ist für zwei Jahre später angesetzt. Die Erweiterung im Wert von rund 290 Millionen Euro ist die vierte große Investition in der Geschichte des ursprünglich 2007 eröffneten europäischen Werks. Sie spielt laut den Verantwortlichen eine entscheidende Rolle in der Langzeitstrategie des Unternehmens.

  • YouGov hat in Kooperation mit dem Handelsblatt das „Preis-Leistungs-Sieger Ranking 2018“ erstellt.

    Das internationale Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov hat in Kooperation mit dem Handelsblatt das „Preis-Leistungs-Sieger Ranking 2018“ veröffentlicht. In der Kategorie „Automotive & Logistik“ ist in der Rubrik „Autozubehör & -services“ Carglass (17,1 Punkte) auf Platz eins, gefolgt von Continental und knapp dahinter Hankook.

  • Nach den Modellen Audi TT RS und Audi RS 5 Coupé rüstet der Reifenhersteller jetzt auch den Audi RS 4 Avant ab Werk mit seinen Ultra-High-Performance-Reifen aus.

    Hankook liefert nach dem Audi TT RS und dem Audi RS 5 Coupé nun auch die Erstausrüstungs-Bereifung für den neuen Audi RS 4 Avant. Permanenter Allradantrieb sorgt in Verbindung mit Bereifungen in 19- oder 20-Zoll Dimensionen rundum für die notwendige Traktion und ein Beschleunigungsvermögen von 4,1 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h.