Highlights zum IAA-Messestart

Mittwoch, 13 September, 2017 - 14:45
Reifenkonzepte sind unter anderem am Michelin-Stand zu sehen.

Die 67. IAA Pkw in Frankfurt/ Main hat begonnen. Bis zum 24. September 2017 können sich die Besucher über aktuelle Trends der Branche und Produktneuheiten informieren. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), spricht von 228 Weltpremieren. Wer jedoch die Messe aus den Jahren zuvor kennt, bemerkt das Fernbleiben einiger großer Automobil- und Reifenhersteller.

„Diese IAA steht für den grundlegenden Paradigmenwechsel, der derzeit in den Unternehmen – und zwar sowohl bei den Produkten als auch in der Produktion – stattfindet: Die enorme Bedeutung der Digitalisierung wird hier auf der IAA für alle sichtbar. Keine andere Messe gibt bei diesem Megatrend so viel Orientierung, denn sie zeigt erstmals umfassend die großen Vorteile der Digitalisierung: deutliche Steigerung der Verkehrssicherheit und erheblicher Rückgang der Unfallzahlen, Minimierung des zeitraubenden Parksuchverkehrs in Städten, erhebliche Verbesserung des Verkehrsflusses, weniger Stop-and-Go und damit verbunden: weniger Schadstoffemissionen, weniger CO2-Emissionen, weniger Kraftstoffverbrauch“, so Wissmann.

Seitens der Reifenhersteller sind einige Neuheiten zu sehen. Hankook zeigt auf der Messe Konzeptreifen, die einen Ausblick auf die Mobilität der Zukunft geben sollen. Die fünf futuristischen Konzeptreifen Magfloat, Flexup, i-Play, Shiftrac und Autobine wurden von Studierenden der University of Cincinnati konzipiert.

Mit zwei Reifen-Technologie-Konzepten will Continental künftig für mehr Verkehrssicherheit und Komfort sorgen. Beide Systeme ermöglichen die kontinuierliche Überwachung des Reifenzustandes sowie eine individuelle Anpassung der Leistungseigenschaften der Reifen an aktuelle Fahrbedingungen. Die ContiSense und ContiAdapt genannten Konzepte werden in Verbindung mit einer Reifenstudie erstmals auf der IAA 2017 in Frankfurt vorgestellt.

Michelin stellt die Rad-Reifenstudie Visionary Concept in den Mittelpunkt des Messeauftritts. Außerdem steht die Long Lasting Performance Strategie sowie die jüngste Gemeinschaftsentwicklung mit Maxion Wheels im Fokus.

Bridgestone führt exklusiv einen neuen, in Europa konzipierten und produzierten Reifen ein: den Bridgestone Turanza T005. Der Touring-Reifen wurde entworfen, um die Bedürfnisse der europäischen Autofahrer zu erfüllen. „Es freut uns sehr, dass Bridgestone dieses Jahr so vielseitig auf der IAA vertreten ist. Mit unseren Olympiasiegern als Kampagnen-Botschafter sorgen wir für ein ganz besonderes Highlight auf der Messe“, so Julia Krönlein, Marketingleiterin Bridgestone Central Region (CER). „Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit, unsere Innovationen und Expertise darzustellen, unter anderem durch den neuen Turanza T005. Das SolarCar Team präsentiert das Thema Nachhaltigkeit und zeigt, wie wichtig Events wie die Bridgestone World Solar Challenge als Ansporn für die Zukunft sind.“

Ausführliche Berichte zur IAA Pkw finden Sie in der Oktober-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Weitere Impressionen der IAA Pkw finden Sie in der Bildergalerie.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Aftermarket-Website im neuen Design ist in sieben Sprachen verfügbar und für alle mobilen Endgeräte optimiert.

    Die Aftermarket-Webseite ronal-wheels.com von der Ronal Group zeigt sich in neuem Gewand. Sie soll nun moderner und leichter zu bedienen sein. Zudem funktioniert sie auch auf mobilen Endgeräten. Die neue Startseite soll dem User sofort einen Überblick verschaffen, zum Beispiel über aktuelle Themen und Highlights oder die Marken der Ronal Group.

  • Auf der SEMA rückte Nexen Tire unter anderem den Roadian MTX Mud Terrain in den Fokus.

    Nexen Tire stellte auch dieses Jahr auf der SEMA Show in Las Vegas aus. Im Fokus des Messeauftritts standen die Highlights der aktuellen Produktlinien, die an vielen verschiedenen Plätzen des Messeareals und auf 25 verschiedenen Fahrzeugen ausgestellt wurden.

  • Der ADAC ist seit 30 Jahren Partner der Essen Motor Show. Quelle: ADAC Motorsport.

    Die Essen Motor Show und der ADAC feiern doppeltes Jubiläum: Vom 2. bis 10. Dezember öffnet die Messe bereits zum 50. Mal und der ADAC ist seit 30 Jahren als ideeller Träger mit dabei. Der Stand des ADAC in Halle 3 (Stand A-180) steht erneut im Zeichen des Motorsports: Der Club präsentiert dort sein Motorsport- und Klassik-Programm 2018 sowie die Highlights dieser Saison.

  • In Kürze startet der neue Onlinemarktplatz reifen-in.de mit Pkw-Reifen und Felgen.

    KÜKE Reifengroßhandel stellt den neuen Marktplatz reifen-in.de mit Pkw-Reifen und Felgen vor. Ab sofort können sich interessierte Händler online anmelden. Auf der Plattform können Endverbraucher das Angebot an Reifen, Felgen und Dienstleistungen der Händler ihrer Region durchsuchen und online kaufen. Dabei wird auf reifen-in.de der gesamte Kauf online abgewickelt, von der Beratung, über die Bezahlung bis zur Terminvereinbarung.