Highlights zum IAA-Messestart

Mittwoch, 13 September, 2017 - 14:45
Reifenkonzepte sind unter anderem am Michelin-Stand zu sehen.

Die 67. IAA Pkw in Frankfurt/ Main hat begonnen. Bis zum 24. September 2017 können sich die Besucher über aktuelle Trends der Branche und Produktneuheiten informieren. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), spricht von 228 Weltpremieren. Wer jedoch die Messe aus den Jahren zuvor kennt, bemerkt das Fernbleiben einiger großer Automobil- und Reifenhersteller.

„Diese IAA steht für den grundlegenden Paradigmenwechsel, der derzeit in den Unternehmen – und zwar sowohl bei den Produkten als auch in der Produktion – stattfindet: Die enorme Bedeutung der Digitalisierung wird hier auf der IAA für alle sichtbar. Keine andere Messe gibt bei diesem Megatrend so viel Orientierung, denn sie zeigt erstmals umfassend die großen Vorteile der Digitalisierung: deutliche Steigerung der Verkehrssicherheit und erheblicher Rückgang der Unfallzahlen, Minimierung des zeitraubenden Parksuchverkehrs in Städten, erhebliche Verbesserung des Verkehrsflusses, weniger Stop-and-Go und damit verbunden: weniger Schadstoffemissionen, weniger CO2-Emissionen, weniger Kraftstoffverbrauch“, so Wissmann.

Seitens der Reifenhersteller sind einige Neuheiten zu sehen. Hankook zeigt auf der Messe Konzeptreifen, die einen Ausblick auf die Mobilität der Zukunft geben sollen. Die fünf futuristischen Konzeptreifen Magfloat, Flexup, i-Play, Shiftrac und Autobine wurden von Studierenden der University of Cincinnati konzipiert.

Mit zwei Reifen-Technologie-Konzepten will Continental künftig für mehr Verkehrssicherheit und Komfort sorgen. Beide Systeme ermöglichen die kontinuierliche Überwachung des Reifenzustandes sowie eine individuelle Anpassung der Leistungseigenschaften der Reifen an aktuelle Fahrbedingungen. Die ContiSense und ContiAdapt genannten Konzepte werden in Verbindung mit einer Reifenstudie erstmals auf der IAA 2017 in Frankfurt vorgestellt.

Michelin stellt die Rad-Reifenstudie Visionary Concept in den Mittelpunkt des Messeauftritts. Außerdem steht die Long Lasting Performance Strategie sowie die jüngste Gemeinschaftsentwicklung mit Maxion Wheels im Fokus.

Bridgestone führt exklusiv einen neuen, in Europa konzipierten und produzierten Reifen ein: den Bridgestone Turanza T005. Der Touring-Reifen wurde entworfen, um die Bedürfnisse der europäischen Autofahrer zu erfüllen. „Es freut uns sehr, dass Bridgestone dieses Jahr so vielseitig auf der IAA vertreten ist. Mit unseren Olympiasiegern als Kampagnen-Botschafter sorgen wir für ein ganz besonderes Highlight auf der Messe“, so Julia Krönlein, Marketingleiterin Bridgestone Central Region (CER). „Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit, unsere Innovationen und Expertise darzustellen, unter anderem durch den neuen Turanza T005. Das SolarCar Team präsentiert das Thema Nachhaltigkeit und zeigt, wie wichtig Events wie die Bridgestone World Solar Challenge als Ansporn für die Zukunft sind.“

Ausführliche Berichte zur IAA Pkw finden Sie in der Oktober-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Weitere Impressionen der IAA Pkw finden Sie in der Bildergalerie.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Metzeler hat seinen deutschen Internet-Auftritt aufgefrischt.

    Metzeler hat seinen deutschen Internet-Auftritt aufgefrischt. Begrüßt wird der Besucher durch eine Slideshow mit Fokusprodukten und aktuellen Aktionen. Über die Navigation verschaffen sich Interessierte einen Überblick über das Produkt-Portfolio. Freigabelisten sind abrufbar.

  • Ein Porsche 997 Turbo in getunter Form.

    Vom 1. bis 9. Dezember findet während der Essen Motor Show auch wieder die Sondershow tuningXperience statt. Hier präsentieren rund 160 private Besitzer ihre Fahrzeuge in den Hallen 1A und 3 der Messe Essen.

  • Der Bremsprüfstand MBT CONNECT Serie ist eines der Premieren, die MAHA in Frankfurt zeigen wird.

    MAHA will die Automechanika in Frankfurt nutzen, um Premieren vorzustellen und diese zum ersten Mal parallel in einer eigens geschaffenen Virtual Reality zu präsentieren. Auf über 1.500 Quadratmetern präsentiert MAHA in Halle 8 auf Stand C04 sowie auf der Sonderausstellungsfläche in der Festhalle (Halle 2) auf Stand D70 das gesamte Leistungsspektrum.

  • Neu von pewag ist die starmove F, die das Unternehmen auf der IAA Nutzfahrzeuge vorstellen wird.

    Der österreichische Kettenhersteller pewag präsentiert vom 20. bis 27. September 2018 auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 in Hannover, Freigelände Stand R 76, neue technische Highlights aus seinem Produktprogramm. Neu im pewag-Kettenprogramm ist zum Beispiel die pewag starmove F, die für den professionellen Einsatz unter extremen Bedingungen ausgelegt ist. Widerstandsfähigkeit sowie die Produktlebensdauer sollen bei der pewag starmove F deutlich erhöht sein.