Vipal seit 10 Jahren in Ozeanien präsent

Dienstag, 18 April, 2017 - 10:15
Vipal feierte mit seinen Kunden zehnjähriges Jubiläum in Ozeanien.

Seit 2007 ist Vipal Rubber in Australien präsent und kurz danach auch in Neuseeland und auf den Fidschi-Inseln. Dies hat Vipal im März zum Anlass genommen, seine Kunden nach Noosa Heads, Australien, einzuladen und ihnen für ihre Treue und Unterstützung zu danken.

„Wir erzielen sehr gute Ergebnisse mit den Runderneuerungen, die von unseren Kunden produziert werden“, so Adalberto Fernandez, Geschäftsführer von Vipal Mercosur & Ozeanien. „In einem wettbewerbsintensiven Markt sind wir in der Lage, qualitative und kosteneinsparende Lösungen anzubieten.“ Leandro Rigon fügt hinzu: “Unsere Kunden zeigen Willensstärke und wir werden sie durch die harten Zeiten bringen und sie auf bessere Zeiten, die mit Sicherheit wieder kommen werden, vorbereiten.“ 

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Vipal beliefert über 90 Unternehmen in Europa, Lateinamerika und United States.

    Vipal Rubber stellte zum zweiten Mal in Folge auf der Great American Trucking Show in Dallas, Texas aus, die jährlich stattfindet. Über 500 Aussteller aus dem Lkw-Segment zeigten während des dreitägigen Events Präsenz. Vipal zeigte eine Vielzahl an Produkten, unter anderem für den nordamerikanischen Markt, wie zum Beispiel die „SmartWay Transport“ verifizierten Laufflächen, mit denen sich nach Angaben des Unternehmens Kraftstoffeinsparung erzielen lassen.

  • Vipal Rubber zeigt auf der IANA Intermodal Expo die Lauffläche R159HS.

    Vipal Rubber stellt derzeit auf der IANA Intermodal Expo in Long Beach, California, USA, aus. Damit zeigt das Unternehmen bereits zum dritten Mal in Folge auf der Messe Präsenz. Zu sehen sind die Profile R159HS und RZL30.

  • Laut Dataforce ist der Flotten- und Privatmarkt trotz fallender Dieselnachfrage im Aufwind.

    Dataforce analysierte die Pkw- und Transporterneuzulassungen vom August 2017 mit Schwerpunkt auf Marktsegmente und Kraftstoffarten. Während sowohl bei Pkw als auch bei Transportern das Wachstum in Flotte und Privat das Gesamtmarktwachstum überstieg, fiel der Dieselanteil bei privaten Pkw-Käufern auf den tiefsten Wert seit Beginn der Dataforce-Aufzeichnungen.

  • Manfred Knoll, Vertreter der Knoll-Gesellschafter, begrüßt den Schritt zur Select AG.

    Seit dem 01. Juli ist das Bayreuther Familienunternehmen, die Knoll GmbH, 15. gleichberechtigter Aktionär der Select AG. Die Select AG ist eine Kooperation von Kfz-Teilegroßhändlern. Für Manfred Knoll, Vertreter der Knoll-Gesellschafter, ist der Schritt zur Select AG ein Zeichen der Stärke.