EDV

BMF und PPC Interactive kooperieren

BMF Advertising – die neue Unit in Köln.

Die BMF Media Information Technology GmbH aus Augsburg und PPC INTERACTIVE bündeln ihre Kompetenzen im Automotive-Bereich. „Wir wollen unseren Kunden aus dem automotiven Bereich einen starken und überzeugenden Leistungsverbund anbieten. Durch die Kooperation können wir noch schneller und überzeugender unsere gebündelte Kompetenz in den Aufbau weiterer Projekte investieren“, erklärt Uwe Annas, Geschäftsführer der PPC Interactive. Auf der Reifenmesse in Essen präsentieren die beiden Unternehmen ihre Ideen.

Rubrik: 

„Neuzugang“ im Servicespektrum

Caroline Schüller und Marco Schulz haben das Marketing in 2014 auf den „Kundenverkauf“ ausgerichtet.

Welche Instrumente schaffen Kundenbindung und liefern gleichzeitig den optimalen Mehrwert für eben jene Kundschaft – die Macher der Plattform Kaguma sind stets auf der Suche nach neuen Tools und der Optimierung des Instrumentariums, das dem Handel die Nutzung des Online-Vertriebskanals erleichtert. Die neueste Erfindung der Mannschaft aus Hallbergmoos heißt „Kundenverkauf“.

Rubrik: 

Vierte Version von ProVis

E-Commerce made by BMF – die vierte Version von ProVis stellt sich vor.

„Der gesamte Bereich Online-Shopping ist heute kein Nice-to-have, sondern ein absolutes Muss. Auf diese Entwicklung haben wir von Beginn an gesetzt. Deshalb freuen wir uns, nun die vierte Version von ProVis vorstellen zu können – natürlich werden wir auch auf der REIFEN 2014 damit präsent sein“, berichtet Stefan Klein, Geschäftsführer der BMF Media Information Technology GmbH (BMF). Das Baukastensystem ProVis stellt eine Online-Plattform dar, die das individuelle Zusammenstellen von Funktionen und Daten ermöglicht. Die neue Version von ProVis erfüllt laut den Verantwortlichen alle Anforderungen an ein modernes Shopsystem für B2C und B2B.

Rubrik: 



Wachsendes Interesse an tiresoft 3

In Fulda stellten IT-Experten der GDHS die neue Version von tiresoft vor.

Die GD Handelssysteme stellen ihren angeschlossenen Partnern ein eigenes Warenwirtschaftssystem zur Verfügung. 2013 startete die GDHS mit dem Rollout einer neuen Version: tiresoft 3. Maßgebliche Anforderungen bei der Entwicklung der modernen Software waren Unternehmensangaben zufolge insbesondere eine hohe Bedienerfreundlichkeit, eine einfache Benutzerführung und ein zentrales Data-Center für ein vollintegriertes System mit verschiedenen Plattformen.

Rubrik: 

Kostensenker Reifenmanagement

Helmut Kottwitz (Leiter der Abteilung Reiff Management Verträge (RMV), vorn), betreut zahlreiche Flottenkunden im Nutzfahrzeugbereich. Im Hintergrund efleetcon-Geschäftsführer Alexander Murad.

Die richtige Formulierung für Transportunternehmer müsste eigentlich heißen: „Das Geld liegt nicht nur auf der Straße, sondern vor allem in den Reifen“. Mit einem professionellen Reifenmanagement lassen sich schnell einige tausend Euro einsparen.

Rubrik: 

Peter Hülzer über das Projekt „Branchenportal"

Peter Hülzer erwartet von der Industrie nun Taten.

Das Portal "Gripgate" probiert Anfang 2014 mit im Idealfall sehr vielen im BRV organisierten Reifenfachhändlern einen "Neustart". Die geballte Kompetenz des Reifenfachhandels soll nun auch Online seine volle Entfaltung finden. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. sieht sich laut dem Vorsitzenden Peter Hülzer als Moderator - der Branchenverband hatte das Projekt "Branchenportal" den Mitgliedsbetrieben in einem Handelsmeeting Ende September präsentiert. Die Redaktion sprach mit dem BRV-Vorsitzenden über die Idee eines "Branchenportals" und darüber, ob die Unterstützung des Reifenfachhandels seitens der Reifenindustrie nur „Lippenbekenntnisse“ sind.

Rubrik: 

Marketing der Zukunft

Alastair Bruce, Director Google Germany GmbH, war einer der Referenten.

Der diesjährige Jahreskongress „Online Handel“ zeigte, wie Online- und Offline-Vermarktungskonzepte zu kombinieren sind. Hochkarätig war die Liste der Referenten. Aus den Vortragsreihen herausfiltern ließ sich, dass auch der Reifenhandel digitale Strategien entwickeln muss, um mit dem rasanten Wandel der Vermarktungsstrukturen Schritt halten zu können.

Rubrik: 

Besonderheiten des Online-Reifenhandels

Seit dem Wintersemester 2008/09 ist Manfred Zilling Professor an der Privaten Hochschule Göttingen mit der Widmung E Entrepreneurship und E Business.

Im Interview mit AutoRäderReifen-Gummibereifung erläutert der E-Business-Experte und Professor Dr. Manfred P. Zilling die Besonderheiten des Absatzkanals „Online“ im Reifenhandel. Das IT-Spezial in der April-Ausgabe befasst sich schwerpunktmäßig mit der Tendenz der Verlagerung der Absatzkanäle vom stationären in den digitalen Handel.

Rubrik: 

Neue Shoplösung für Reifenhändler

Tyre24-Chef Michael Saitow investiert weiter.

Die Mondo Media eBusiness-Systems GmbH bietet nach ihrer Übernahme durch die Tyre24Group jetzt die E-Commerce-Komplettlösung “Mondo-Shop” auch für Reifenhändler für den B2B und den B2C-Bereich an. Das Shopsystem Mondo Shop ist ein modulares, durchgängig nach gleichen Konzepten aufgebautes Shopsystem.

Rubrik: 

EDIwheel bei Reifen Krupp integriert

Reifen Krupp verfügt über ein hochmodernes Lager - in Kombination mit der neuen Software sollen von der Order bis zum Versand der Lieferung im Idealfall nur noch zehn Minuten vergehen.

Die cormeta ag hat ihre ERP-Software Tradesprint für Reifen Krupp um B2B-Szenarien nach dem EDIwheel-Standard erweitert. Mit dem Branchenstandard für den Reifenhandel kann Reifen Krupp jetzt seine Geschäftspartner via elektronischem Datenaustausch an die eigene ERP-Software Trade-sprint anbinden.

Rubrik: 

Seiten