Virtuelle Präsentation des Vredestein Wintrac

Montag, 15 Juni, 2020 - 14:30
In Form einer virtuellen Reifenpräsentation hat Vredestein den neuen Wintrac in den Markt eingeführt.

In Form einer virtuellen Reifenpräsentation hat Vredestein den neuen Wintrac in den Markt eingeführt. Laut Hersteller wurden die etablierten Snowtrac-Reifen aufgewertet und das Modell in Wintrac umbenannt. Die Reifenneuheit sollte eigentlich auf dem Branchenevent THE TIRE COLOGNE vorgestellt werden.

Das neue Modell stellt nach Aussage der Vredestein-Verantwortlichen einen bedeutenden Perspektivwechsel dar: Von einem Reifen, der hauptsächlich für das Fahren auf Schnee bestimmt ist, zu einem Allround-Winterreifen. Dies sei auch der Grund für die Umbenennung in „Wintrac“. Der Reifen bildet zusammen mit dem UHP-Gummi Wintrac Pro die neue Wintrac-Familie von Vredestein.

Laut Vredestein bietet das neue Modell gegenüber seinem Vorgänger eine verbesserte Leistung durch eine um 10 Prozent bessere Wasserableitung, um 5 Prozent längere Lamellen und einen 5-prozentigen Haftungsschub zwischen Lauffläche und Straße. Lesen Sie Details in der Juli/August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Comtrac 2 All Season+ ist in 14 Größen und der Comtrac 2 Winter+ in 13 Größen erhältlich.

    Vredestein hat aktualisierte Versionen seiner Reifenmodelle Comtrac 2 Winter und Comtrac 2 All Season eingeführt. Die neuen Modelle verfügen laut Unternehmensangaben über eine verschleißfestere Laufflächenmischung.

  • Seit dem 1. Juni verstärkt Jörg Becker das Außendienstteam von Apollo Vredestein.

    Seit dem 1. Juni verstärkt Jörg Becker das Außendienstteam von Apollo Vredestein. In seiner Funktion als Key Account-Manager Autohaus ist Becker für den Auf- und Ausbau des Autohausgeschäftes verantwortlich.

  • Neu bei Apollo Vredestein: Sven Büttner.

    Seit dem ersten April unterstützen zwei neue Mitarbeiter das Außendienst-Team bei Apollo Vredestein. Sven Bütter übernimmt die Postleitzahlengebiete 6, 7 und 8 im Segment Landwirtschafts- und Industriereifen. Steffen Mohr tritt die Nachfolge von Heinz Hergert an.

  • Betreut für Apollo Vredestein ab sofort die Länder Spanien, Portugal, Frankreich und Italien: der neue Cluster-Direktor Südwest Alejandro Recasens. Bildquelle: Apollo Vredestein.

    Apollo Vredestein hegt ambitionierte Wachstumspläne für die Märkte Südwesteuropas. Für die Umsetzung dieser Pläne hat sich der Konzern nun personelle Verstärkung geholt. Als neuer Cluster-Direktor Südwest betreut Alejandro Recasens ab sofort für die Märkte Spanien, Frankreich, Italien und Portugal.