Marktstart für Michelin Trailerreifen X Multi T2

Donnerstag, 9 Mai, 2019 - 11:00
Der Michelin X Multi T2 ist der aktuellste Neuzugang von Michelins X Multi Reifenserie. Bildquelle: Michelin.

Die X Multi Reifenserie für Nutzfahrzeuge von Michelin wird einmal mehr erweitert. Aktuellster Neuzugang ist der Michelin X Multi T2, der gezielt für Tieflader und Volumentransporte wie Auto- oder Spezial- und Schwerlasttransporte im Nah- und Fernverkehr entwickelt wurde.

Erhältlich ist der neue Trailerreifen ab sofort in den Dimensionen 215/75 R 17.5, 235/75 R 17.5 und 245/70 R 17.5, wobei im Herbst die Größe 205/65 R 17.5 ergänzend hinzukommt. Zu den Stärken des X Multi T2 sollen seine Robustheit und seine hohe Laufleistung zählen. Zudem konnten die Michelin-Ingenieure nach eigenen Angaben das Ladevolumen im Vergleich zum direkten Vorgänger, dem Michelin X Maxitrailer, um 640 Kilogramm steigern. Ermöglicht wurde dies offenbar durch den Einsatz einer mit der sogenannten Powercoil-Technologie ausgestatteten Karkasse sowie eines neuen Profildesigns.

Lesen Sie mehr über die X Multi Reifenserie von Michelin in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung.

    Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt der Reifenhersteller Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung. Der Pannenservice und die Umrüstung der Fahrzeuge kann deutschlandweit entweder als Mobilservice oder in einer der mehr als 350 Euromaster-Filialen erfolgen, die weiterhin geöffnet bleiben werden.

  • Auch Michelin sagt seine Teilnahme an der THE TIRE COLOGNE ab.

    Der nächste Big Player sagt seine Präsenz am Branchenevent THE TIRE COLOGNE ab: Michelin hat aus Gründen der Mitarbeiterfürsorge den Messe-Veranstaltern bereits mitgeteilt, angesichts der Corona-Pandemie auf eine Teilnahme zu verzichten.

  • Michelin strebt eine Kooperation mit dem schwedischen Start-up Enviro an. Bildquelle: Michelin.

    Reifenhersteller Michelin und das schwedische Start-up Enviro streben eine Partnerschaft zum Recycling von Altreifen an. Auf Basis einer von Enviro entwickelten Technologie können verschiedene Rohstoffe aus Altreifen zurückgewonnen und entsprechend wiederverwertet werden. Die angestrebte Partnerschaft soll die Kompetenzen und das Know-how beider Unternehmen bündeln und bis Mitte des Jahres finalisiert werden.

  • Übt sich ebenso wie seine Kollegen in Gehaltsverzicht: Florent Menegaux, geschäftsführender Gesellschafter und CEO von Michelin. Bildquelle: Michelin.

    Nachdem bereits die Mitglieder des Continental-Vorstandes mitgeteilt hatten aufgrund der Corona-Krise auf 10 Prozent ihres Gehalts zu verzichten, werden ähnliche Absichten nun auch aus dem Michelin-Konzern vermeldet. „Als Zeichen der Solidarität“ kürzen die geschäftsführenden Gesellschafter, der Vorstand und der Vorstandsvorsitzende sowie alle unabhängigen Mitglieder des Aufsichtsrats ihre Bezüge.