Marktstart für Michelin Trailerreifen X Multi T2

Donnerstag, 9 Mai, 2019 - 11:00
Der Michelin X Multi T2 ist der aktuellste Neuzugang von Michelins X Multi Reifenserie. Bildquelle: Michelin.

Die X Multi Reifenserie für Nutzfahrzeuge von Michelin wird einmal mehr erweitert. Aktuellster Neuzugang ist der Michelin X Multi T2, der gezielt für Tieflader und Volumentransporte wie Auto- oder Spezial- und Schwerlasttransporte im Nah- und Fernverkehr entwickelt wurde.

Erhältlich ist der neue Trailerreifen ab sofort in den Dimensionen 215/75 R 17.5, 235/75 R 17.5 und 245/70 R 17.5, wobei im Herbst die Größe 205/65 R 17.5 ergänzend hinzukommt. Zu den Stärken des X Multi T2 sollen seine Robustheit und seine hohe Laufleistung zählen. Zudem konnten die Michelin-Ingenieure nach eigenen Angaben das Ladevolumen im Vergleich zum direkten Vorgänger, dem Michelin X Maxitrailer, um 640 Kilogramm steigern. Ermöglicht wurde dies offenbar durch den Einsatz einer mit der sogenannten Powercoil-Technologie ausgestatteten Karkasse sowie eines neuen Profildesigns.

Lesen Sie mehr über die X Multi Reifenserie von Michelin in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dunlop bringt zunächst drei Größen des neuen Trailerreifens SP247 auf den Markt. Bildquelle: Goodyear.

    Dunlop erneuert sein Sortiment an Trailerreifen mit einer Serie für den Ganzjahresreinsatz. Reifen der neuen SP247-Reihe zeichnen sich laut Unternehmensangaben durch Sicherheit bei allen Witterungsbedingungen, eine hohe Laufleistung und reduzierte Betriebskosten aus. Dunlop ersetzt mit den neuen Produkten die Reifen der Serie SP246.

  • Cyrille Beau ist neuer Direktor des Michelin-Werks in Bad Kreuznach. Bildquelle: Michelin.

    Reifenhersteller Michelin vermeldet einen Führungswechsel an seinen Produktionsstandorten Bad Kreuznach und Bamberg. Mit Wirkung zum heutigen Tag hat Cyrille Beau die Verantwortung als Direktor des Pkw-Reifenwerks Bad Kreuznach übernommen. Sein Vorgänger Christian Metzger wechselt zum 17. August als Direktor in das Michelin-Werk nach Bamberg.

  • Michelin verzeichnete im ersten Quartal 2020 einen Umsatzrückgang von 8,3 Prozent. Bildquelle: Michelin.

    Reifenhersteller Michelin hat seine Ergebnisse für die ersten drei Monate des Jahres 2020 vorgelegt. Bedingt durch einen weltweiten Rückgang der Nachfrage im Reifenmarkt sei der Umsatz um 8,3 Prozent gesunken, teilte das Unternehmen mit. Auch wenn die weiteren Auswirkungen der Pandemie bisher nicht seriös abzuschätzen seien, sieht die Konzern-Leitung die Michelin-Gruppe dennoch finanziell ausreichend gut aufgestellt, um der Krise zu begegnen.

  • Verantwortlich für die Vertriebsmannschaft in Deutschland der zwei neuen Konzernmarken ist Jürgen Ihl, Vertriebsdirektor OHT Deutschland, Österreich und Schweiz bei Michelin.

    Seit dem 1. Juli ist die Deutschland-Verkaufsmannschaft der Camso Deutschland GmbH mit seiner gleichnamigen Marke CAMSO und der Marke SOLIDEAL unter dem Dach des Vertriebs Off- und Highway Transportation (OHT) der Michelin Reifenwerke organisiert.