Trikotsponsor Yokohama gratuliert Chelsea-Frauen zum Titelgewinn

Montag, 22 Juni, 2020 - 13:45
Die Damenmannschaft des FC Chelsea hat die Saison 2019/2020 FA Women’s Super League (FA WSL) gewonnen. Bildquelle: Yokohama.

Seit 2015 wirbt Reifenhersteller Yokohama auf den Trikots der Herren- und Damenmannschaften des Chelseas FC. Zu den drei Meisterschaften inklusive der Spring Series, die die Chelsea-Frauen in dieser Zeit gewinnen konnten, kommt nun eine weitere hinzu. Als Sponsoring-Partner freut sich Yokohama über den Titelgewinn und gratuliert dem neuen Champion der FA Women’s Super League (FA WSL).

Aufgrund der COVID-19-Pandemie war die Spielsaison 2019/2020 stark verkürzt worden. Zur Ermittlung des Siegerteams wurden die erzielten Punkte jeder Mannschaft durch die Zahl der absolvierten Spiele geteilt. Dabei wies das Damenteam des Chelseas FC den besten Wert auf, was neben den Spielerinnen und Fans auch Yokohama besonders erfreute. Ab Juli 2020 tritt die Zusammenarbeit zwischen dem FC Chelsea und Yokohama in eine neue Phase. Die Sponsoringaktivitäten werden ab diesem Zeitpunkt in einer mehrjährig angelegten „Official Global Tire Partnership“ weitergeführt, im Rahmen derer sich Yokohama weiterhin auf verschiedenste Weise als Sponsor der Engländer engagieren wird.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die neue Unternehmenseinheit umfasst die weltweiten Aktivitäten bei OTR-Reifen von Yokohama und Alliance Tire Group (ATG).

    Im Oktober 2020 kündigte die Yokohama Rubber Company an, ihre unterschiedlichen Off-Highway-Geschäftsbereiche mit der Yokohama Off-Highway Tires (YOHT) in eine einzige Unternehmenseinheit zu überführen. Die neue Unternehmenseinheit umfasst die weltweiten Aktivitäten bei OTR-Reifen von Yokohama und Alliance Tire Group (ATG) mit ihren Reifenmarken Alliance, Galaxy und Primex, die Yokohama vor vier Jahren übernommen hat. 

  • Die Yokohama-Verantwortlichen haben die Geschäftsprognose für das Jahr 2020 erhöht. Bildquelle: Yokohama.

    Die Yokohama Rubber Co., Ltd. hat ihre Geschäfts- und Finanzergebnisse für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2020 vorgelegt. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen Umsatz von 390,4 Mrd. Yen (ca. 3,16 Mrd. EUR; -16,2 Prozent) sowie einen Betriebsgewinn von 8,5 Mrd. Yen (ca. 68,71 Mio. EUR; -74,5 Prozent). Trotz der anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie erachtet der Reifenhersteller seine erhöhte Geschäftsprognose weiterhin als realistisch.

  • Die von der japanischen Regierung skizzierte „Society 5.0“ sieht eine nahezu vollständige Vernetzung der Gesellschaft vor. Bildquelle: Yokohama.

    Im Rahmen seines neuen KI-Konzepts HAIcoLab will Reifenhersteller Yokohama die Stärken menschlicher und künstlicher Intelligenz miteinander kombinieren. Ziel sei es, innovative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen anzustoßen, teilen die Japaner mit.

  • Die in Düsseldorf ansässige Yokohama Reifen GmbH managt ab 2021 den Vertrieb in den Ländern Österreich, Tschechien, Slowakei, Kroatien sowie Bosnien und Herzegowina. Bildquelle: Yokohama.

    Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 dehnt sich der Verantwortungsbereich der Yokohama Reifen GmbH aus. Die in Düsseldorf ansässige Gesellschaft übernimmt künftig auch den Vertrieb für die Länder Österreich, Tschechien, Slowakei, Kroatien sowie Bosnien und Herzegowina. Bisher war der Standort ausschließlich für die Betreuung des deutschen Marktes zuständig.