Würth App für iPhone und iPad

Mittwoch, 4 Juli, 2012 - 09:45
So sieht die neue App von Würth aus.

Die Würth App ist ab sofort für iPhone- und iPad-Besitzer kostenfrei installierbar. Damit steht der Service von Würth rund um die Uhr auf mobilen Endgeräten zur Verfügung. Eine der Funktionen ist der Kundenzentrums-Finder, mit dem der nächste Würth Shop aufzufinden ist. Bei Fragen bietet die App zudem ein Verzeichnis der persönlichen Ansprechpersonen des Kunden, wie z.B. die Kontaktdaten seines Verkaufsberaters. Ebenfalls einsehbar sind aktuelle Angebote, darunter die Würth Kundenzeitung. Ein weiteres Feature der App ist die Produkterfassung, die direkt mittels Barcodes oder Eingabe der Artikelnummer vorgenommen werden kann.

Die Produktanzeige liefert laut Unternehmensangaben alle erforderlichen Produktinformationen, Produktbilder und Preise. In der Warenkorbfunktion kann die Bestellung direkt im Anschluss abgeschlossen werden.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf 34 exakt nachgebildeten, virtuellen Strecken bei Ride 4 haben Biker weltweit die Chance, ein schnelles und gleichzeitig kontrolliertes Rennen auf Bridgestone Reifen zu erleben.

    Bridgestone hat eine Partnerschaft mit dem italienischen Spieleentwickler Milestone für RIDE 4 angekündigt. Das Videospiel wird am 8. Oktober 2020 für Playstation 4, XBOX One und PC eingeführt.

  • Falken ist Sponsor des Liverpool Fußball Clubs.

    Falken bestückt als offizieller Reifenpartner des Liverpool Fußball Clubs den Mannschaftsbus mit Reifen. In einer normalen Saison legt dieser rund 100.000 km zurück, absolviert Strecken bis nach Barcelona, München, Paris oder Porto. Eine Panne oder ein verspätetes Eintreffen zum Spiel wäre eine rote Karte für jeden Fuhrparkingenieur, nicht zuletzt für ein Unternehmen, das die Liverpool-Mannschaft seit den 1960er Jahren fährt: das Busunternehmen Ellisons mit Sitz in St. Helens.

  • Cooper Tire investiert im großen Stil in sein serbisches Reifenwerk. Bildquelle: Cooper.

    Cooper Tire investiert weiter in den Ausbau seines im Jahr 2012 erworbenen Reifenwerkes im serbischen Kruševac. Wie die serbische Tochtergesellschaft des Reifenherstellers mitteilte, sei das Bauprojekt zur Erhöhung der Produktionskapazität in vollem Gange. Die Investitionen belaufen sich laut Unternehmensangaben auf rund 55 Mio. US-Dollar (ca. 47 Mio. EUR).

  • Fahrzeuge von sechs britischen Such- und Rettungsteams sind auf Cooper-Reifen unterwegs. Bildquelle: Cooper.

    Cooper Tire Europe hat seine Unterstützung für britische Such- und Rettungsteams ausgeweitet. Der Reifenhersteller hat die Fahrzeuge weiterer Teams aus England und Wales mit Reifen aus seinem 4x4-Sortiment ausgerüstet. Die Mehrzahl der Teams setzt für ihre Einsätze auf modifizierte Land Rover Defender.