"Reifen Stiebling" im Spenden-Modus

Donnerstag, 6 Februar, 2020 - 11:30
(v.l.n.r) Cordula Klinger-Bischof (Ruhrwerk), Olga Kornev mit einer Miniaturausgabe des geplanten Neubaus des Herner Frauenhauses, Alexander und Christian Stiebling, Brigitte Benthaus (Frauenhaus) sowie Conny Lengert-Scholz, Safi Thoma und Cornelia Bruch (alle Ruhrwerk). Bildquelle Arne Pöhnert / Reifen Stiebling

Insgesamt 90.000 Euro spendete der Herner Reifen-Fachhändler „Reifen Stiebling“ im Jahr seines 90-jährigen Bestehens. „Für jedes Jahr 1.000 Euro“, rechnet Christian Stiebling vor. „Jeder kann etwas tun. Darum sollte er auch etwas tun“, so der Geschäftsführer über die Philosophie seines Unternehmens und seine gesellschaftliche Verantwortung.

Vom Comedy-Abend mit Kult-Comedian Atze Schröder bis hin zur Fußballschule für die kleinsten Kicker, von der Unterstützung des Leistungs- wie des Breitensports bis hin zur Hilfe bei der Hospizarbeit – „unsere Kunden honorieren dieses freiwillige Engagement seit Jahren. Zudem haben wir uns dadurch ein Image geschaffen, das auch neue Mitarbeiter und Auszubildende anzieht. Bei uns gibt es jedenfalls keinen Facharbeitermangel. Für uns ist dies, auch im digitalen Zeitalter, der richtige Weg und nicht zuletzt eine exzellente Kundenbindung“, erläutert Stiebling.

Mitte Januar wurden die letzten 5.000 der 90 x 1.000 Euro übergeben. Empfänger war der gemeinnützige Herner Verein „Ruhrwerk“, der die Summe direkt an den Förderverein des Herner Frauenhauses weiterleitete. Verantwortlich für die 5.000 Euro waren die Kunden der zwölf Stiebling-Filialen im Ruhrgebiet und am Niederrhein. Für jede am PC, am Tablet oder mit dem Handy vorgenommene Terminbuchung zum Reifenwechsel spendete das Unternehmen zwei Euro. So kamen 4.736 Euro zusammen, die „Reifen Stiebling“ auf glatte 5.000 Euro aufrundete. Das Frauenhaus Herne will mit dem Geld intern das Projekt „Familie und Nachbarschaft“ (FuN) fortsetzen, das von der Stadt Herne nicht weiter finanziert werden konnte.

Lesen Sie einen ausführlichen Artikel über die Spendenfreude von Reifen Stiebling in der März-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit diversen organisatorischen und baulichen Maßnahmen schützt Reifen Stiebling in seinen zwölf Niederlassungen Mitarbeiter und Kunden vor dem Corona-Virus.

    Mit diversen organisatorischen und baulichen Maßnahmen schützt Reifen Stiebling in seinen zwölf Niederlassungen Mitarbeiter und Kunden vor dem Corona-Virus. In Zusammenarbeit mit den Behörden wurden diese Maßnahmen umgesetzt.

  • Nasen-Mund-Masken hat Reifen Stiebling gespendet.

    Dass eine Krise nur gemeinsam bewältigt werden kann, zeigt sich für „Reifen Stiebling“ in der Zusammenarbeit innerhalb der TOP SERVICE TEAM KG. „Wir tauschen uns regelmäßig unter uns elf Gesellschaftern sowie mit der Zentrale aus und geben gute Ideen weiter. Da hilft jeder jedem“, beschreibt Christian Stiebling das Verhalten im Kooperationsnetzwerk.

  • Die Sommerausstattung für diesen einzigartigen Rettungswagen versprach Reifen Lorenz bereits im Dezember.

    Reifen Lorenz spendet sechs neue Kompletträder für einen Baby-Notarztwagen der Johanniter. Auf Mercedes-Stahlfelgen wurden mit dem „Michelin Agilis 3“ die neueste Generation Transporter-Sommerreifen des französischen Herstellers verbaut.

  • Silke Bernhardt hat zum 1. April die neu geschaffene Position des Head of Communications & Public Affairs des Geschäftsbereichs Reifen von Continental in Hannover übernommen.

    Silke Bernhardt hat zum 1. April die neu geschaffene Position des Head of Communications & Public Affairs des Geschäftsfeldes Reifen von Continental in Hannover übernommen. In dieser Funktion verantwortet sie die strategische Ausrichtung der externen und internen Kommunikation und steuert die weltweiten Kommunikationseinheiten in den Regionen Asien, Nord- und Südamerika sowie Europa.